Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Rethmarer machen für Umgehung mobil

Sehnde Rethmarer machen für Umgehung mobil

In Rethmar regt sich Protest: Einwohner haben jetzt Unterschriften für den Bau einer Umgehungsstraße als Entlastung für die B 65 gesammelt. Sie wenden sich damit gegen Beschlüsse des Ortsrates und des Stadtrates. Die Unterschriftenlisten sollen morgen den Kommunalpolitikern übergeben werden.

Voriger Artikel
Ortsrat fordert erneut Sanierung maroder Straßen
Nächster Artikel
Aus Fenster geworfene Zigarette löst Brand aus

Mit großen Transparenten stellen sich Rethmarer gegen die Entscheidung von Stadt und Rat, die Umgehung abzulehnen.

Quelle: Michael Schütz

Rethmar. "Wir wollen, dass sich der Ortsrat hinter die Bürger stellt und auch deren Anliegen vertritt", sagt Marc Rheinfels, einer der Protestler. Viele Rethmarer könnten die Entscheidung des Ortsrates nicht nachvollziehen, der sich jüngst gegen den Bau einer Umgehungsstraße aussprach. "Der Unmut in der Bevölkerung darüber ist sehr groß", meint Rheinfels.

Es sei schon absurd, dass eine Stadt eine mögliche Umgehungsstraße des Bundes ablehne, so der Rethmarer. Der Sehnder Rat war dem Ortsrat gefolgt und hatte sich in seiner Stellungnahme zum Bundesverkehrswegeplan ebenfalls gegen das Straßenbauvorhaben ausgesprochen. Eines der Hauptargumente war, die neue Trasse nördlich von Dolgen würde die Landschaft zerschneiden.

Axel Friehe, stellvertretender Ortsbürgermeister von Rethmar, kann den Unmut der Bürger verstehen. "Für die Anwohner ist die Lärmbelastung an der B 65 schon enorm groß", räumt er ein. Die neue Umgehung würde allerdings nahe an den Ortschaften vorbei geführt. Dieses würde auch dort wieder Unmut von den Anliegern hervorrufen. Die Kritik am Ortsrat kann er jedoch nicht nachvollziehen. Die Entscheidung des Ortsrates sei einmütig gewesen, meint er. Und die Widerspruchsfrist sei nun schon abgelaufen.

Die Protestler wollen mit ihrer Unterschriftensammlung rund die Hälfte der etwa 1400 wahlberechtigten Rethmarer mobilisieren. Die Unterschriften sollen morgen Abend um 19 Uhr im Gutshof Rethmar dem Ortsrat übergeben werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6so9i8dwhrm1kxjcx11q
Einbrecher wüten im Bonhoefferhaus

Fotostrecke Sehnde: Einbrecher wüten im Bonhoefferhaus