Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Sperrung zwischen Sehnde und Gretenberg

Sehnde Sperrung zwischen Sehnde und Gretenberg

Die Sanierung der Landesstraße 411 zwischen Sehnde und Clauen im Landkreis Peine geht in die zweite Phase. Noch bis heute dauert die Erneuerung der Fahrbahn zwischen Gretenberg und Klein Lobke an. Ab Mittwoch, 20. Juli, wird die Strecke von Sehnde (Am Rothbusch) bis Gretenberg (Einmündung Im Dorfe) erneuert. Dabei gilt dort eine Vollsperrung.

Voriger Artikel
Unfall an Nordstraße: VW rammt Honda
Nächster Artikel
Der neue König ist ein Vereinsneuling

Ab Mittwoch, 20. Juli, ist die Landesstraße zwischen Sehnde und Gretenberg für knapp eine Woche gesperrt.

Quelle: Fotolia

Sehnde. Nach Angaben der Stadtverwaltung ist die Zufahrt zum Wohngebiet Am Rothbusch/Am Weißdornbusch weiterhin möglich, sie wird jedoch bis voraussichtlich Montag, 25. Juli, mit einer Ampel geregelt. Die Zufahrt zur Gretenberger Straße von der Marienburger Straße und vom Frankensteiner Weg ist vom 20. bis 25. Juli nicht möglich. Anlieger müssen die Route über den Stettiner Weg nehmen.

Die Umleitung für die gesperrte L 411 führt über Wätzum, Lühnde und Bolzum. Außerdem ist die Umfahrung über Bolzum, Lühnde und Algermissen möglich.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sl6051dml0xkywoizj
KGS-Schüler verwöhnen ihre Gäste mit Musik

Fotostrecke Sehnde: KGS-Schüler verwöhnen ihre Gäste mit Musik