Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schlägerei an Osterfeuer fordert Verletzte

Sehnde Schlägerei an Osterfeuer fordert Verletzte

Leichte Verletzungen im Gesicht hat in der Nacht zu Sonntag eine 18-Jährige erlitten, als sie einen Streit zwischen anderen Besuchern des Osterfeuers in Rethmar schlichten wollte. Gleich mehrere Personen gerieten dort aneinander. Die Polizei blieb mit verstärkter Präsenz auf dem Festplatz, da sich einige Feiernde aggressiv gegenüber Besuchern des Osterfeuers verhielten.

Voriger Artikel
Zeugin beobachtet Einbrecher
Nächster Artikel
Museum startet mit Besucherrekord an Ostern

Bei einem Osterfeuer in Rethmar kam es zu Schlägereien.

Quelle: dpa/Symbolbild

Rethmar. Gegen 23.15 Uhr am Karsonnabend gerieten rund um das Osterfeuer gleich mehrere Personen in eine handgreifliche Auseinandersetzung, wie ein Polizeisprecher sagte. Eine 18 Jahre alte Sehnderin wollte einen Streit schlichten, doch dann wurde sie selbst von einem Faustschlag ins Gesicht leicht verletzt. "Ohne nennenswerte Verletzung", so der Polizeisprecher, blieb hingegen eine Schlägerei zwischen einem 41-Jährigen aus Sehnde und einem 19 Jahre alten Mann aus Lehrte. Beide attackierten sich mit Fäusten, bis die eingesetzten Polizeibeamten sie trennen konnten.

Im Anschluss verhinderte die Polizei weitere Auseinandersetzungen mit verstärkter Präsenz auf dem Festplatz, zudem sprachen die Beamten mehrere Platzverweise gegen Feiernde aus, die sich aufgrund ihres Alkoholpegels aggressiv gegen andere verhielten. Gegen 4 Uhr verließen schließlich die letzte Gäste das Osterfeuer, "so dass Ruhe in Rethmar einkehrte", wie es im Polizeibericht heißt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sorx6nci7cuz7c6hn8
Verträge mit Windwärts verunsichern Anwohner

Fotostrecke Sehnde: Verträge mit Windwärts verunsichern Anwohner