Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Schützen feiern Bürgerabend, Fußball und Ausmarsch

Sehnde Schützen feiern Bürgerabend, Fußball und Ausmarsch

Das war ein intensives Wochenende für die Schützengesellschaft Höver: Nach dem Bürgerabend am Freitag im Schützenheim versammelten sich viele Höveraner am Sonnabend auf dem Schießstand, um gemeinsam Fußball zu schauen. Und am Sonntag stand der Ausmarsch beim hannoverschen Schützenfest auf dem Programm.

Voriger Artikel
Sozialstation schult Alltagsbegleiter
Nächster Artikel
SPD besichtigt Holcim-Zementwerk in Höver

Bier und Cocktails: Wolfgang Großmann (von links), Laura Tuckermann, Susanne Hein, Alex Peerschke und Heike Busse-Reinicke lassen es sich beim Bürgerabend gut gehen.

Quelle: Michael Schütz

Höver. „Der Bürgerabend hat sich inzwischen zu einer festen Institution entwickelt“, freute sich Schützenchef Wolfgang Großmann. „Zwischen 60 und 80 Leuten sind eigentlich immer da.“ Es sei denn, es seien Ferien wie derzeit. Am Freitag waren viele Stammgäste im Urlaub. Die eigene Bogenabteilung beispielsweise sei gerade auf einer Fahrt in Schwerin.

Trotzdem wollten sich noch eine ganze Reihe Dörfler das Treffen unter dem Motto „Sundowner am Schützenheim“, benannt nach dem Cocktail, nicht entgehen lassen. Auch nicht Christina Hendriksen, die nach zweieinhalb Jahren in Höver noch als Neubürgerin durchgeht. „Man kann hier Leute kennenlernen und hören, was im Dorf los ist.“

Die derzeitigen Themen in Höver werden natürlich auch diskutiert. Dazu gehört etwa die Aufhebung der Umleitung beim Ausbau der B 65, die den Verkehr durchs Dorf geführt hat. Erwin Rex und Alfons Klapper, die beide an der Hannoverschen Straße wohnen, trauen der Sache aber noch nicht. „Ich hoffe nicht, dass sich die Lastwagenfahrer an die Fahrt durch Höver gewöhnt haben“, sagte Rex. „Warten wir mal ab, bis am Montag der Berufsverkehr startet.“

Am Sonnabend ging es mit dem Public Viewing im Schützenheim weiter - das hat schon eine Art Tradition. „Das haben wir bei der WM vor zwei Jahren angefangen“, sagte Großmanns Stellvertreter Detlef Busse. Am Sonnabend fieberten zahlreiche Besucher beim Elfmeterdrama der deutschen Mannschaft mit.

Am Sonntagmorgen schließlich war das alles nicht mehr so wichtig, denn die Höveraner machten sich auf zum längsten Schützenausmarsch der Welt. Als ein Teil der Delegation der Schützen des Großen Freien liefen sie beim Ausmarsch des hannoverschen Schützenfestes mit. „Das ist die Königsdisziplin unter den Ausmärschen“, zeigte sich Busse begeistert. Er sei schon ein wenig stolz auf seinen Verein. „Und da läuft man nicht an Wiesen und Bäumen vorbei“, ergänzte Großmann. „Auf jedem Meter stehen die Menschen auf dem Bürgersteig und winken.“

doc6qfg5qyb6v8ejgy47wj

Fotostrecke Sehnde: Schützen feiern Bürgerabend, Fußball und Ausmarsch

Zur Bildergalerie

Von Michael Schütz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sl6051dml0xkywoizj
KGS-Schüler verwöhnen ihre Gäste mit Musik

Fotostrecke Sehnde: KGS-Schüler verwöhnen ihre Gäste mit Musik