Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Schützen Höver streben 200 Mitglieder an

Sehnde Schützen Höver streben 200 Mitglieder an

Die Schützengesellschaft Höver hat ein Ziel: Sie will langfristig eine Mitgliederzahl von 200 erreichen. Mit drei Neuaufnahmen liegt der Verein jetzt bei 185 Mitgliedern, wie bei der Jahresversammlung mitgeteilt wurde.

Voriger Artikel
KGS-Schüler erinnern an Nazi-Opfer
Nächster Artikel
SPD will Rethmar-West mit Kreisel anbinden

Die Schützengesellschaft Höver möchte langfristig auf 200 Mitglieder kommen.

Quelle: privat

Höver. "Die 200er-Marke ist kein utopisches Ziel, die Mitgliederwerbung geht aktiv weiter", sagt der Vorsitzende Wolfgang Großmann. Eines der größten Projekte im vergangenen Jahr war der Mehrzweckplatz am Kleikamp, wo das Grün zurückgeschnitten und bereits einige Male das Übungsschießen der Bogenabteilung stattgefunden hat. In diesem Jahr soll der Feinschliff folgen, sodass Anfang April regelmäßig auf dem Platz geschossen werden kann. Außerdem gebe es ein Energieberatungsgespräch, um das Gebäude zumindest etwas den heutigen Energiestandards anzupassen.

Schatzmeisters Horst Weidner konnte zufrieden berichten, dass die Schützengesellschaft weiterhin schwarze Zahlen schreibt. Auch Schießsportleiter Torsten Hein ist zwar grundsätzlich zufrieden - jedoch kritisierte er die mangelnde Teilnahme beim Herbstschießen. Das war beim Damenfreundschaftschießen anders, wei Damenleiterin Anja Bruns berichtete. Positiv seien auch die Erfahrungen mit der BSG Bilm, die seit einem Jahr auf dem Schießstand in Höver schießt. "Daher darf die BSG den Schießstand weiterhin als Übergangslösung nutzen", sagt Großmann. Zudem wurde zum zweiten Mal der Neujahrspokal ausgeschossen, diesmal gelang dies Wilfried Bock.

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x769ny9sme6j4664b4
Telefonzelle hat auch als Dusche ausgedient

Fotostrecke Sehnde: Telefonzelle hat auch als Dusche ausgedient