Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Bunter Umzug ist der Höhepunkt beim Fest

Sehnde Bunter Umzug ist der Höhepunkt beim Fest

Schönstes Wetter, gute Laune und stets ein volles Festzelt: Sehndes Schützen haben am Wochenende ein rundum gelungenes Stadtschützenfest gefeiert. Zu den Höhepunkten zählte am Sonntag der große Festumzug. Die Schützen zogen dabei mit jeder Menge Musik und vielen Vereinen durch die Innenstadt.

Voriger Artikel
KGS in Sehnde verabschiedet Top-Abi-Jahrgang
Nächster Artikel
Ein Schützenfest mit vielen Besonderheiten

Als Gastgeber bilden die Sehnder Schützen beim großen Festumzug das Schlusslicht.

Quelle: Katja Eggers

Sehnde. Das farbenfrohe Spektakel verfolgten hunderte von Zuschauern. Sie standen am Straßenrand, fotografierten, filmten und winkten den Teilnehmern fröhlich zu. Für schmissige Marschmusik sorgten etliche Spielmannszüge und Musikvereine. Die örtlichen Vereine liefen in Trikots mit. Die Sportler TVE Sehnde hatten einen Bollerwagen und Tröten dabei, der Ruderverein führte sogar ein großes, geschmücktes Ruderboot mit, und der Nachwuchs der Feuerwehr schwenkte begeistert bunte Fähnchen. Weil das Schützenfest in Ilten zeitgleich über die Bühne ging und auch dort Vereine aus dem Stadtgebiet mitfeierten, fiel der Umzug in der Kernstadt in diesem Jahr allerdings ein wenig kleiner aus als in früheren Jahren.

Das Festzelt war hingegen an allen drei Tagen proppenvoll. Laut Schützenhauptmann Detlef Schulz waren sowohl die Partys am Freitag- und am Samstagabend als auch der Gottesdienst mit Pastor Uwe Büttner und das Königsessen am Sonntag bestens besucht. Am Sonntag waren die Schützen schon in aller Herrgottsfrühe unterwegs gewesen. Denn nach alter Tradition stand ab 7 Uhr das Wecken der Könige und einiger verdienter Mitglieder auf dem Programm, und das dauerte gut drei Stunden. Im Anschluss stärkten sich die Schützen bei einem Frühstück im Garten der Familie Graumüller.

Die Grundlage für den Festumzug bildete zwei Stunden später das Königsessen. Nach dem Umzug brauchten vor allem die Musiker noch Puste - im Zelt traten fünf Kapellen zur großen Musikparade an. Hauptmann Schulz zog am Ende ein durchweg positives Fazit. "Das war ein gutes und sehr gelungenes Fest", sagte er. Dass das Wetter bei der großen Sause vom Anfang bis zum Ende trocken, aber nicht zu heiß ausfiel, wunderte den Hauptmann jedoch überhaupt nicht. "Das Wetter habe ich so befohlen", sagte er augenzwinkernd.

doc6vfepo9eghz1mku26os7

Fotostrecke Sehnde: Bunter Umzug ist der Höhepunkt beim Fest

Zur Bildergalerie

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wqmmwx8a2qgkpt52ls
Grundschüler lauschen der Händlerin der Worte

Fotostrecke Sehnde: Grundschüler lauschen der Händlerin der Worte