Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ein Stadtschützenfest wie aus dem Bilderbuch

Sehnde Ein Stadtschützenfest wie aus dem Bilderbuch

Von Freitag bis Sonntag sind die Sehnder Schützen und ihre vielen Gäste im Feiermodus gewesen. Bei sommerlichen Temperaturen ließ die Schützengesellschaft (SG) auf dem Marktplatz ihre Majestäten hochleben – in diesem Jahr allerdings ohne abendliches Open-Air-Konzert.

Voriger Artikel
Übungsszenario: Salzsäure trifft Natronlauge
Nächster Artikel
KGS will neues Ganztagskonzept

Mit dem Spielmannszug Equord als Vorhut beschließen die Sehnder Schützen den Umzug.

Quelle: Michael Schütz

Sehnde. Das Fazit der Vereinsvorsitzenden Janina Behrens fiel kurz und prägnant aus: „Es war warm, aber schön.“ Anstrengend waren dabei sicher die Temperaturen, die am Sonntag hart an der 30-Grad-Marke lagen, und beim nachmittäglichen Umzug für Marscherleichterung bei den Schützen sorgten. Die Herren durften Hut und Handschuhe im Zelt lassen. Die Damen verzichteten auf die Jacken. Die Gäste des Umzuges waren ohnehin oft um einiges luftiger gekleidet, beispielsweise die Ruderer des Großen Freien, die außerdem noch ein Boot mitnahmen.

Vor allem in der Mittelstraße standen beim verkaufsoffenen Sonntag viele Schaulustige an den Straßen, um den Zug in Augenschein zu nehmen. Sehndes Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke zeigte sich beim Königsessen über die gute Teilnahme seitens der Bevölkerung erfreut. „Dann brauchen wir nicht durch leere Straßen zu laufen.“

Eines vermisste offensichtlich niemand während der drei tollen Tage: die Bühne auf dem Marktplatz. Im Vorfeld hatte der Verein beschlossen, die Open-Air-Musik an den Abenden zu streichen. „Es hatten sich ohnehin immer nur rund 20 Personen beim Konzert eingefunden“, sagte Behrens. „Alle anderen waren im Zelt.“ Insofern habe sich eigentlich gar nichts geändert. „Nur einige Anlieger werden jetzt froh sein“, meint Behrens.

Für besondere Leistungen wurden beim Königsessen Werner und Kevin Graumüller mit je einer bronzenen Verdienstnadel vom Kreisschützenverband bedacht. Julia Schnabel bekam von der Schützengesellschaft eine Auszeichnung für 25 Jahre Mitgliedschaft.

doc6q18mf8bzyqsxt5h9mw

Fotostrecke Sehnde: Ein Stadtschützenfest wie aus dem Bilderbuch

Zur Bildergalerie

Von Michael Schütz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6so9i8dwhrm1kxjcx11q
Einbrecher wüten im Bonhoefferhaus

Fotostrecke Sehnde: Einbrecher wüten im Bonhoefferhaus