Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kulturverein speckt ab

Sehnde Kulturverein speckt ab

Der Kulturverein Sehnde hat sein Programm für die nächste Spielzeit vorgelegt. Weil die Besucherzahlen zurückgehen, gibt es statt 15 jedoch nur noch elf Veranstaltungen.

Voriger Artikel
Wäschewagen brennt in Klinik
Nächster Artikel
Brand im Klinikum Wahrendorff: Bett fängt Feuer

Mozart-Oper in der Kinderfassung: Eine Theaterfahrt führt am 23. Dezember zur Aufführung „Die Zauberflöte“ ins Stadttheater Hildesheim.

Quelle: Jochen Quast

Sehnde. "Die Kürzung ist eine Antwort auf die sinkenden Zuschauerzahlen“, sagt Rüdiger Beneke, Vorsitzender des Kulturvereins. Während es in der vergangenen Saison noch 15 Veranstaltungen waren, hat die neue Spielzeit nur noch elf Termine im Programm. Sechs Veranstaltungen gehen im Forum der Kooperativen Gesamtschule (KGS) über die Bühne. Darüber hinaus gibt es vier Theaterfahrten nach Hildesheim und ein Konzert im Schloss Rethmar.

Den Auftakt macht am 4. September das afrikanische Trommelkonzert der Gruppe Mokekaba um den Sehnder Schlagzeuger Bernd Lange. Die Musiker erzählen dabei Wissenswertes über völkerkundliche Hintergründe. Im Foyer werden afrikanische Gerichte serviert, und der senegalesische Maler Lune Ndiaye stellt seine Bilder aus.

Zur offiziellen Saisoneröffnung und ersten Aboveranstaltung kommt der Hildesheimer Dirigent Achim Falkenhausen mit Sängern des Hildesheimer Opernchors am 10. Oktober zu einem Comedian- Harmonists-Abend. Eine Stunde vor Konzertbeginn sind alle Besucher auf ein Glas Set eingeladen.

Höhepunkt der Saison ist laut Beneke das Konzert mit dem Kammerorchester Kirchrode und Sängerinnen der Musikhochschule Hannover. „Wir erwarten 30 Musiker und drei oder vier Solisten - so eine große Besetzung hatten wir in Sehnde lange nicht.“ Der Vereinschef freut sich zudem auf das Ensemble Tityre. Nachdem die Vorstellung wegen des Brands an der KGS im März ins Wasser gefallen war, präsentiert die Gruppe ihr neues Programm nun am 22. Mai 2016 beim Schlosskonzert in Rethmar. Der Kulturverein setzt auch auf bewährte Publikumsmagneten: Sowohl die Ahltener Unverzagten (7. November) als auch das Blasorchester des TVE Sehnde (9. und 10. Januar) sind wieder vertreten.

Bei den Theaterfahrten bietet der Kulturverein sogar vier statt bisher drei Termine an. „Die Fahrten sind beliebt, für viele ist das etwas Besonderes. Da fahren wir stets mit zwei Bussen hin“, sagt Beneke.

Kartenbestellungen sind möglich unter Telefon (0151) 21595043 oder per E-Mail an karten@kultur-sehn.de. Tickets gibt es im Vorverkauf außerdem im Druckwerk, Mittelstraße 31. Der freie Kartenverkauf startet Ende August.

Gestalter und Maler gesucht

Der Kulturverein Sehnde benötigt dringend Unterstützer. Neben einem zweiten Vorsitzenden werden vor allem Programmgestalter für den Veranstaltungsausschuss gesucht. Das Gremium besteht derzeit nur aus drei Personen. „Fünf wären schön“, sagt Rüdiger Beneke, Chef des Kulturvereins.

Aufgabe des Veranstaltungsausschusses ist es, in der Zeit von November bis Februar in monatlichen Sitzungen das Programm zu gestalten und hin und wieder bei den Veranstaltungen den Einlass oder die Kasse zu betreuen.

Der Kulturverein hat derzeit insgesamt 110 Mitglieder – die Zahl ist laut Beneke seit Jahren in etwa konstant. Wer Interesse hat mitzuwirken, kann sich bei ihm unter Telefon (05138) 608960 melden. eg

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6so9i8dwhrm1kxjcx11q
Einbrecher wüten im Bonhoefferhaus

Fotostrecke Sehnde: Einbrecher wüten im Bonhoefferhaus