Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Die Pilze sprießen im Schmuddelwetter

Sehnde Die Pilze sprießen im Schmuddelwetter

Eigentlich ist die Pilzsaison schon vorbei, doch das feuchte Schmuddelwetter der vergangenen Tage lässt Anfang November noch die Pilze sprießen. Vielerorts gucken sie jetzt unter dem Laub hervor oder schmücken Baumstämme.

Voriger Artikel
Sportring fordert Tempo bei Turnhalle
Nächster Artikel
Neuer Film zum Bergfest ist jetzt online

Schöne Farben und Formen: Der Violette oder Amethystblaue Lacktrichterling.

Quelle: Hans Gandke

Sehnde. Der Sehnder Naturfotograf Hans Gandke hat bei seinen Spaziergängen einige seltene Exemplare entdeckt und mit seiner Kamera festgehalten. Sie tragen so schöne Namen wie Violetter Lacktrichterling, Halsband-Schwindling, Specht- oder Elstern-Tintling, Rosa Rettich-Helmling oder Stockschwämmchen. Die verschiedenen Formen und Farben entschädigen für den entgangenen Gaumenschmaus - denn für ein Pilzgericht sind diese Pilze eher ungeeignet.

doc6s6repqikmd1fsd1n7yx

Fotostrecke Sehnde: Die Pilze sprießen im Schmuddelwetter

Zur Bildergalerie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Patricia Oswald-Kipper

Sehnde
doc6sml66u4nfr1xijqerv
Geselligkeit steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Sehnde: Geselligkeit steht im Mittelpunkt