Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Der Schützen-Dachverband geht online

Sehnde Der Schützen-Dachverband geht online

Kein Scherz: Am 1. April wollen die Schützen der Stadt Sehnde (SdSS) mit einer eigenen Internetseite online gehen. Einzelheiten wurden jetzt bei der Jahresversammlung in Rethmar vorgestellt.

Voriger Artikel
Nabu: Neubaugebiet vertreibt Fledermäuse
Nächster Artikel
Nicht alle finden Pläne für Baugebiet gut

Noch ist die Schützen-Homepage eine Baustelle.

Rethmar. Schon im vergangenen Jahr hatte sich der Dachverband der Sehnder Schützenvereine darum bemüht, sich stärker und einheitlicher in der Öffentlichkeit zu präsentieren, wie der Vorsitzende Christoph Schemschat in Erinnerung rief. So wurden auf den Schützenfesten Aufkleber verteilt und Poloshirts mit dem neuen Logo feilgeboten. Vom nächsten Monat an soll man sich nun auch unter sehnder-schuetzen.de über die SdSS und ihre Aktivitäten informieren können.

Wie der neue stellvertretende Vorsitzende Christopher Giesecke bei der Präsentation in Rethmar erläuterte, habe man sich um ein "schlankes aber für die Mitglieder effektives Menü" bemüht. Die Mitgliedsvereine werden die Möglichkeit haben, sich auf Unterseiten zu präsentieren. Das sei besonders interessant für Vereine ohne eigene Homepage. Außerdem werde es eine Terminübersicht sowie einen Downloadbereich beispielsweise für Wettkampfausschreibungen geben.

Erhard Niemann vom Regionalmuseum kündigte an, dass die ehemaligen Gemeinde- und Stadtkönigsketten demnächst in das Museum überführt werden sollen. Er bat außerdem um weitere Vorschläge für Ausstellungen in dem Rethmarer Museum.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x1g7vvow6ujwzu2gap
SPD plädiert für gemeinsamen Schulbezirk

Fotostrecke Sehnde: SPD plädiert für gemeinsamen Schulbezirk