Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Markt ist nach Feierabend nur wenig gefragt

Sehnde Markt ist nach Feierabend nur wenig gefragt

Sehndes neuer Feierabendmarkt am Mittwoch ist scheinbar doch nicht so gefragt. Ab 17 Uhr kommen weniger Kunden als erhofft. Der Betreiber hat jetzt eine Umfrage unter Kunden gestartet und will Ende Mai zudem die Händler befragen. Anhand der Ergebnisse soll entschieden werden, wie es mit dem Wochenmarkt weitergeht.

Voriger Artikel
Ortsrat will Verkehrsfluss beschleunigen
Nächster Artikel
Dorfläden: Erst beraten lassen, dann starten

Umfrage auf dem Mittwochsmarkt: Karen Hüttig (links) und Klara Wiesemann stehen Prokurist Michael Riebe vom Betreiber, den Attraktiven Wochenmärkten, Rede und Antwort.

Quelle: Katja Eggers

Sehnde. Soll es den Markt am Mittwoch weiterhin geben? Werden die Öffnungszeiten eventuell verkürzt?  Was passiert mit dem bisherigen Markt am Freitagvormittag? "Über die Zukunft des Wochenmarktes entscheiden wir nach der Auswertung der Umfrageergebnisse", sagt Prokurist Michael Riebe bei der Gesellschaft Attraktive Wochenmärkte.

Der Betreiber hatte den zweiten Markttag mit Öffnungszeiten von 15 bis 19 Uhr auf Wunsch von Politik und Bevölkerung probeweise eingeführt, nachdem der Sehnder Wochenmarkt im vergangenen Jahr noch kurz vor dem Aus gestanden hatte. Dass der Feierabendmarkt am Mittwoch nun gerade abends wenig besucht wird, verwundert Riebe daher umso mehr. Die Zielgruppe der Berufstätigen habe der Markt anscheinend nicht erreicht. "Der Mittwochsmarkt ist gut angelaufen. Mittlerweile kommen die meisten Kunden aber zwischen 15 und 17 Uhr", sagt Riebe.

Seine Umfrage hat zudem ergeben, dass die Befragten beim Mittwochsmarkt sowohl mit dem Angebot als auch mit den Öffnungszeiten zufrieden sind. Ein Kunde habe lediglich einen Bäcker vermisst. "Weil ich freitags bis 13 Uhr arbeite, ist der Mittwochsmarkt für mich besser", sagte die Sehnderin Karen Hüttig. Auch sie kauft beim Mittwochsmarkt jedoch lieber nachmittags ein anstatt abends.

Riebe will die Umfrage auf dem Markt heute Vormittag fortsetzen, und zwar wie schon am Mittwoch im Zuge der europäischen Festwoche "Love your local market". Die Kampagne soll die öffentliche Wahrnehmung von Wochenmärkten stärken und Werbung für den regionalen Handel machen. In Sehnde können die Besucher auch heute wieder am Glücksrad drehen und an einem Gewinnspiel teilnehmen. 

doc6pou411blbq12rsmw4kt

Werbung für den regionalen Handel: Jacqueline Wolf (links) lässt Anna Warmbold und ihre Enkel Tom (Zweiter von links) und Mattes am Glücksrad drehen.

Quelle: Katja Eggers

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sq9w7tarb690esqa6z
Grundschulbasar: Erlös auch für MHH-Clowns

Fotostrecke Sehnde: Grundschulbasar: Erlös auch für MHH-Clowns