Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Ortsrat Bolzum: Vierte Amtszeit für Lesemann

Sehnde Ortsrat Bolzum: Vierte Amtszeit für Lesemann

Es war aufgrund der Mehrheitsverhältnisse abzusehen: Silke Lesemann (SPD) ist die alte und neue Ortsbürgermeisterin in Bolzum - sie geht damit bereits in ihre vierte Amtszeit. Als Stellvertreterin wurde Gabriele Kaufmann (CDU) gewählt. Damit ist die Spitze des Gremiums erstmals rein weiblich.

Voriger Artikel
Vogelgrippe: Auflagen auch für Hunde und Katzen
Nächster Artikel
Gute Aussicht auf mehr Lärmschutz in Otze

Silke Lesemann wurde einstimmig als Ortsbürgermeisterin in Bolzum bestätigt. Es ist ihre vierte Amtszeit.

Quelle: privat

Bolzum. Die Wahlen am Dienstagabend verliefen einvernehmlich, Gegenvorschläge zu den beiden Kandidatinnen gab es nicht. "Die Verhältnisse waren ja deutlich, außerdem haben wir im Ortsrat ein gutes Verhältnis", erklärt Lesemann. Die SPD hat in Bolzum mit vier von sieben Sitzen die absolute Mehrheit, die CDU verfügt über zwei, die Grünen über ein Mandat. Lesemann wurde für ihr mittlerweile 15-jähriges Engagement im Ortsrat noch von Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke mit einer Urkunde geehrt. Bei den Kommunalwahlen nicht wieder angetreten waren Florian Augsten (SPD) und der bisherige stellvertretende Ortsbürgermeister Heinrich-Joachim Liehe (CDU).

Wichtiges Thema für die Zukunft sei die seit Langem geforderte Bedarfsampel an der Marktstraße, sagt Lesemann. Diese sollte schon in diesem Jahr gebaut werden. Doch wegen der Sanierung der Landesstraße 410, der Ortsdurchfahrt nach Wehmingen, war dies verschoben worden, weil die Marktstraße während dieser Zeit Umleitungsstrecke wäre. Besonders ärgerlich: Die Sanierung der Landesstraße wurde bisher nicht in Angriff genommen. Jetzt stehe der Winter vor der Tür, deshalb rechne sie mit dem Baubeginn für eine Ampel nicht vor dem nächsten Frühjahr, sagt Lesemann: "Wir werden das aber im Auge behalten."

Auch die Situation am Sandweg will der Ortsrat beobachten. Die Verlängerung in Richtung des Neubaugebiets sei ein landwirtschaftlicher Weg, der zwar für den öffentlichen Verkehr freigegeben sei. "Aber der hat extrem zugenommen, Spaziergänger werden dort oft bedrängt", sagt Lesemann. Der Ortsrat habe die Stadt deshalb gebeten zu prüfen, wie dies abgestellt werden könnte, damit ihn künftig nur noch landwirtschaftliche Fahrzeuge nutzen.

doc6sdh1ebqb40rlodinh1

Fotostrecke Sehnde: Ortsrat Bolzum: Vierte Amtszeit für Lesemann

Zur Bildergalerie

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sm82k9a5gp1kboi3cj1
Barockkirche birgt einen Schatz

Fotostrecke Sehnde: Barockkirche birgt einen Schatz