Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Skipper haben neuen Lotsen

Sehnde Skipper haben neuen Lotsen

Nach dem plötzlichen Tod des Vorsitzenden Achim Lukas hat der Motorboot-Club (MBC) Sehnde einen neuen Vorstand gewählt. Die Neuorientierung hat auch Auswirkungen auf die Saison: Die Feriencard-Aktion und das öffentliche Som- merfest wurden abgesagt.

Voriger Artikel
Sicherheitsberater kümmern sich um Senioren
Nächster Artikel
Dieb erbeutet 550 Euro in Dönerimbiss

Pressewart Herbert Deters-Eickemeyer zeigt den Yachthafen, der für die Saison schon auf Vordermann gebracht worden ist.

Quelle: Kühn

Sehnde. Zudem gibt es einen Abend zum Thema Erste Hilfe. Mit einer Schweigeminute hatten 28 der insgesamt 43 Skipper bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des verstorbenen Vorsitzenden gedacht. Der 61-Jährige war am 17. Mai nach einer Feier im Yachtclub in der Nacht einem Herz-Kreislauf- Versagen erlegen und ins Hafenbecken an der Gretenberger Straße gestürzt. Ein Vereinsmitglied fand ihn am nächsten Morgen tot auf.

Um handlungsfähig zu bleiben, musste der Verein deshalb schnell Neuwahlen organisieren. Neuer Vorsitzender ist Frank Geffers aus Laatzen. Zweiter Vorsitzender ist Dieter Mertensotto aus Sehnde, Kassenwart ist Siegfried Eisermann aus Ilten. Sie müssten sich nun erst einmal in die Materie einarbeiten, sagt Pressewart Herbert Deters-Eickemeyer.

Das hat Auswirkungen auf die Aktivitäten des Vereins. „Die diesjährige Ferienpassaktion mussten wir absagen“, erklärt Deters-Eickemeyer. Im nächsten Jahr werde das Angebot für Kinder aus Sehnde aber wieder aufgenommen. Aber auch das traditionelle Sommerfest für die Öffentlichkeit falle in diesem Jahr aus und werde nun in kleinerem Rahmen intern gefeiert.

Nach den Erfahrungen mit dem Tod des ehemaligen Vorsitzenden will der Verein seinen Mitgliedern wieder Sicherheit vermitteln und eine Schulung anbieten. Im Herbst ist daher ein Abend zum Thema „Ersthelfer - was tun bei Unfällen?“ geplant.

Dort werden ein Arzt und ein Rettungssanitäter über Verhaltensregeln bei Unfällen referieren. „Uns ist es wichtig, auf dem neuesten Stand zu sein, um bei plötzlichen Situationen schnell reagieren zu können“, sagt der neue Vorsitzende Geffers. Denn der MBC hat auch viele sogenannte Gastlieger, die bei Wasserwanderungen Station in Sehnde machen.

Alle Bootsführerscheine möglich

Auch die Fahrschule des Motorboot-Clubs Sehnde (MBC) bietet im Herbst wieder neue Kurse an, für die es noch freie Plätze gibt. Der Verein ist anerkannte Ausbildungsstätte des Deutschen Motoryachtverbandes. Dabei können alle Bootsführerscheine für Seen und Binnengewässer sowie Funkzeugnisse erworben werden. Für den praktischen Teil steht ein Schulungsboot zur Verfügung. Wer Kontakt zum MBC aufnehmen möchte, kann sich unter Telefon (05138) 32-09 im Hafen melden. Interessierte für einen Führerschein können sich bei Dieter Mertensotto unter Telefon (0178) 345-3700 informieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sl6051dml0xkywoizj
KGS-Schüler verwöhnen ihre Gäste mit Musik

Fotostrecke Sehnde: KGS-Schüler verwöhnen ihre Gäste mit Musik