Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Sehnde lockt Auszubildende mit Stipendien

Sehnde Sehnde lockt Auszubildende mit Stipendien

Nicht nur in technischen Berufen - auch in der Branche der Erzieher und Sozialassistenten herrscht Fachkräftemangel. Um Mitarbeiter für ihre 13 Kindertagesstätten zu finden, will die Stadt Sehnde jetzt bereits im zweiten Jahr Stipendien an Auszubildende vergeben - das ist einzigartig in der Region Hannover.

Voriger Artikel
Mittelstraße: Aufpflasterung bremst Autos
Nächster Artikel
Schützen feiern ohne Bühne auf Marktplatz

Die Stadt Sehnde fördert zwei Auszubildende im Kita-Bereich mit einem Stipendium.

Quelle: Symbolbild (Sebastian Kahnert)

Sehnde. Das Konzept sieht folgendermaßen aus: Die Stadt unterstützt einen Auszubildenden zum Sozialassistenten mit 150 Euro, einen Auszubildenden zum Erzieher mit 200 Euro monatlich. Das Stipendium läuft über zwei Jahre - insgesamt lässt sich die Stadt die Förderung also 8400 Euro kosten. Im vergangenen Jahr sind erstmals zwei Auszubildende in den Genuss der Förderung gekommen.

Voraussetzung ist aber ein Platz an einer Fachschule. Weitere Bedingung ist, dass die in der Ausbildung vorgesehene Praxiszeit in Sehnder Einrichtungen abgeleistet wird – sei es in einer Krippe oder im Jugendzentrum. Es besteht aber keine Verpflichtung, danach weiterhin bei der Stadt Sehnde zu arbeiten. "Mit diesem Angebot sind wir regionsweit die einzige Kommune, es gibt sogar schon Anfragen von anderen", sagt Ines Raulf vom Stadtmarketing.

Die Stipendien sind Teil des Personalgewinnungskonzepts der Stadt, für das der Rat 50.000 Euro zur Verfügung gestellt hat. "Es wird immer schwieriger, alle notwendigen Stellen mit qualifizierten Fachkräften zu besetzen", verdeutlicht Fachbereichsleiterin Katharina Fischer. Speziell im Kita-Bereich gebe es wegen des Ausbaus der Kinderbetreuung im vorschulischen Bereich und dem erhöhten Bedarf an nachschulischer Betreuung in Horten eine große Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt. Mit den Stipendien wolle sich die Stadt als Arbeitgeber attraktiver machen und versuchen, potenzielle Fachkräfte frühzeitig zu binden.

Bewerbungen sind bis 31. Mai möglich

Beginn des Stipendiums ist am 1. August. Bewerber müssen dafür einen Platz an einer Berufsfachschule nachweisen. Wer Interesse hat, sollte seine Bewerbung mit Lebenslauf und einem Motivationsschreiben zur Begründung der Berufswahl bis zum 31. Mai an die Stadt Sehnde, Nordstraße 21, 31319 Sehnde, Katharina Fischer, schicken. Weitere Informationen und Kontakt gibt es unter Telefon (0 51 38) 70 73 12 und nach einer E-Mail an: katharina.fischer@sehnde.de.

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sp7w1elrkm1nikapk4p
Buslinie 371 bindet jetzt Sehndes Norden an

Fotostrecke Sehnde: Buslinie 371 bindet jetzt Sehndes Norden an