Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Stadt bietet Ausbildung zum Jugendleiter an

Sehnde Stadt bietet Ausbildung zum Jugendleiter an

Die Stadt sucht für ihre Kinder- und Jugendarbeit ehrenamtliche Helfer - genauer gesagt Jugendgruppenleiter. Dafür bietet sie für Jugendliche ab 15 Jahren die sogenannte Juleica-Ausbildung an. Für Interessierte aus Sehnde wird es richtig günstig: Sie zahlen mithilfe von Zuschüssen nur zehn statt 60 Euro.

Voriger Artikel
Kostenloser Kompost findet reißenden Absatz
Nächster Artikel
Lehmann übernimmt Vorsitz in Förderverein

Dieses Graffito ziert den Flyer zur Juleica-Ausbildung in Sehnde.

Quelle: Stadt Sehnde

Sehnde. Die Jugendleitercard, kurz Juleica, ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter in der Jugendarbeit. Sie dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis und soll auch die gesellschaftliche Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck bringen. Kooperationspartner der Stadt sind der Sportring Sehnde, der Schützenverein Ilten und die Sportregion Hannover. Die Ausbildung besteht aus praktischen und theoretischen Einheiten: Die Teilnehmer lernen Freizeiten zu organisieren, Gruppenangebote zu gestalten, Projekte zu planen und werden zu den Themen Aufsichtspflicht und Haftung unterrichtet.

 Für den Erwerb der Juleica ist die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs erforderlich (sofern nicht schon einer absolviert wurde). Diesen bietet die Stadt schon vor der Ausbildung an.
Teil 1 ist bereits im Rahmen des Osterferienpasses am Donnerstag, 20. April, von 9 bis 16.30 Uhr im Kinder- und Jugendtreff (KiJu) Sehnde, Am Papenholz 10. "So ein Komplettpaket mit Erste Hilfe ist sehr praktisch", wirbt Fachbereichsleiterin Katharina Fischer für eine Teilnahme.

Die Juleica-Ausbildung selbst beginnt am 23. Juni und wird in den Sommerferien vom 26. bis 30. Juni täglich von 9 bis 18 Uhr im Schützenhaus Ilten, Hugo-Remmert-Straße 15, fortgeführt. Die Teilnahme kostet inklusive Mittagessen und Getränken 60 Euro. Wer aus Sehnde kommt, braucht allerdings nur 25 Euro zu zahlen: Denn die Juleica-Ausbildung wird von der Stadt bezuschusst. Wer zudem noch Mitglied aus einem Verein im Sportring Sehnde ist, erhält von diesem einen zusätzlichen Zuschuss über 15 Euro. "Das sind dann insgesamt nur 10 statt 60 Euro, ein schönes Angebot", findet Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke. Die Bezahlung ist täglich von 11 bis 13 Uhr im Rathaus möglich. Für Anspruchsberechtigte besteht die Möglichkeit auf Förderung nach dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT).

 Anmeldungen für die Juleica-Ausbildung und den Erste-Hilfe-Kurs sind online auf ferienpasssehnde.de möglich. Vor der Anmeldung muss eine Online-Registrierung erfolgen. Ansprechpartnerin im Rathaus ist Sabine Kramann, Telefon (051 38) 70 72 38 und per E-Mail an: sabine.kramann@sehnde.de.

doc6t6yvfelpj71mt2ec47x

So sieht ein Musterausweis einer Juleica Jugendleiter Card für ehrenamtliche Mitarbeiter in der Jugendarbeit aus.

Quelle: dpa

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wantas0tb4juuqk669
Asse-Wasser: Der Widerstand nimmt Formen an

Fotostrecke Sehnde: Asse-Wasser: Der Widerstand nimmt Formen an