Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Oldtimer locken Hunderte Besucher an

Sehnde Oldtimer locken Hunderte Besucher an

Blech kann eine Faszination ausüben, besonders, wenn es schon in die Jahre gekommen ist. Hunderte von Besuchern zog es deswegen am Sonntag zum Hannoverschen Straßenbahnmuseum (HSM) nach Wehmingen, um sich dort die in Reih´ und Glied aufgestellten Wagen des jährlichen Oldtimertreffens anzuschauen.

Voriger Artikel
Viel Andrang beim Dorfflohmarkt
Nächster Artikel
Stoppelfeld brennt: Großeinsatz der Feuerwehr

Fahrendes Wohnzimmer: Thorsten Mundt mit seinem Rolls Royce Silver Shadow.

Quelle: Michael Schütz

Wehmingen. Derart viele alte Schnauferl waren auf das Gelände auf Hohenfels gekommen, dass sie in langer Reihe entlang der Straßenbahnschleife abgestellt werden mussten. Die Besucher konnten sich so einiges anschauen, vom einfachen Käfer über Chevrolets Corvette Stingray im Dreierpack bis hin zu formschönen englischen Sportwagen und sogar einen DeLorean, besser bekannt als Zeitmaschine aus der Hollywood-Trilogie „Zurück in die Zukunft“.

So fiel es Nadine Lask und Daniel Bohle nicht schwer, schnell Objekte des Interesses zu finden. Sie waren aus Hannover nach gekommen, um ihrem dreijährigen Patensohn Janis mit Autos und Straßenbahnen gleich mehrere Oldtimer zu zeigen. „Das Thema hat mich schon immer interessiert“, sagte Bohle. „Und das Oldtimertreffen hier im Museum ist eindeutig das stimmungsvollste“, meinte Lask.

Zu dieser Stimmung trug auch Thorsten Mundt bei. Der Laatzener hatte ein besonderes Schwergewicht von Laatzen nach Wehmingen gesteuert. Sein Rolls Royce Silver Shadow bringe satte zwei Tonnen auf die Waage, sagte der Besitzer. „Ich liebe Oldtimer“, war die einfache Begründung, warum er sich mit alten Autos beschäftige. Und der Silver Shadow sei wie ein Wohnzimmer. Nach fast 40 Jahren rieche das Leder noch wie neu. „Es macht einfach Spaß darin Platz zu nehmen. In der Anschaffung sei der Wagen aus dem Jahr 1968 gar nicht teuer gewesen. Aber manche Ersatzteile hätten es preislich in sich. „Ein Vorderstoßdämpfer kostet so viel wie beim Golf ein gesamtes Set.“ Aber vieles könne er selbst restaurieren, freute er sich.

doc6r15meb5cti1f7rwic4u

Fotostrecke Sehnde: Oldtimer locken Hunderte Besucher an

Zur Bildergalerie

Von Michael Schütz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sorx6nci7cuz7c6hn8
Verträge mit Windwärts verunsichern Anwohner

Fotostrecke Sehnde: Verträge mit Windwärts verunsichern Anwohner