Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Riesige Strohpuppen werben für das Bergfest

Sehnde Riesige Strohpuppen werben für das Bergfest

Die Vorbereitungen für das fünfte Sehnder Bergfest laufen auf Hochtouren. Seit Montag machen auch vier riesige Strohpuppen auf das Großereignis aufmerksam. Es steigt am 20. und 21. August in 100 Metern auf dem "Kalimandscharo", der alten Sehnder Kalihalde.

Voriger Artikel
Die letzte Plastiktüte hängt am Haken
Nächster Artikel
Unbekannte brechen Ballmaschinen auf

Überdimensionale Werbung für das Sehnder Bergfest: Ines Raulf (links) und Beatrice Schulze sprühen den Strohpuppen an der Bundesstraße 443 bunte Gesichter auf.

Quelle: Katja Eggers

Sehnde. Landwirt Hennig Peters aus Bilm hat die vier Strohpuppen an der Kanalbrücke in Richtung Laatzen und am sogenannten  Ottermann-Schnellweg am westlichen Sehnder Ortseingang aufgestellt. Weitere Puppen stehen an der  Umgehungsstraße.

Stadtsprecherin Ines Raulf und ihre Praktikantin Beatrice Schulze haben den Figuren bunte Gesichter aufgesprüht. Dafür wurden sie extra mit einem großen Hublader in die Höhe gefahren. Schulze hat zudem große, weiße Stoffbahnen zurecht geschnitten. Sie dienen den Puppen als Kleider. Darauf ist in großen Buchstaben der Schriftzug "Bergfest Sehnde", das Datum der Veranstaltung und die Internetadresse der Stadt zu lesen.

Werbung fürs Bergfest machen zudem etliche Plakate. Viele Besucher haben sich auch schon mit Eintrittskarten eingedeckt. "Wir haben bereits 1000 Tickets verkauft, davon sind 132 online weggegangen", sagt Raulf. Die Möglichkeit, Karten im Internet zu bestellen und auch zu bezahlen, hatte die Stadt erstmals angeboten. "Das haben vor allem Gäste von außerhalb genutzt", sagt Raulf. Unter anderem seien Tickets von Münster, Nienburg, Hildesheim und sogar von Hamburg und Berlin aus bestellt worden.

Derzeit befasst sich die Stadt mit der Feinplanung für das Fest. Am Sonnabend, wenn Livemusik mit den Jetlags, Party und Tanz geplant sind, sollen auf dem Berg 24 Versorgungsstände Essen und Getränke anbieten. Am Sonntag, dem Familientag, kommen noch 32 weitere Stände von Vereinen, Verbänden und Unternehmen dazu. Unter anderem stellen die Oldtimer-Freunde ihre Fahrzeuge aus. Die Bundesmarine kommt mit einem großen Bus, das DRK verkauft mit Flüchtlingen Kuchen und der MTV Ilten zeigt Akrobatik. Für Musik sorgen "Paukerface", die Lehrer-Combo der Kooperativen Gesamtschule, und die Schülerband "Brightbags".

Von Katja Eggers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sm82k9a5gp1kboi3cj1
Barockkirche birgt einen Schatz

Fotostrecke Sehnde: Barockkirche birgt einen Schatz