Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehrtaucher finden Tresor im Stichkanal

Sehnde Feuerwehrtaucher finden Tresor im Stichkanal

Es begann als einfacher Übungsdienst. Doch dann wurde daraus ein echter Einsatz. Feuerwehrtaucher haben am Dienstagabend im Stichkanal bei Bolzum einen aufgebrochenen Tresor entdeckt und geborgen. Die Polizei versucht nun zu ermitteln, ob der Safe möglicherweise zu einem Einbruch gehört und gestohlen wurde.

Voriger Artikel
Klinikum Wahrendorff stellt 51 Azubis ein
Nächster Artikel
Eine Abschiedsparty für die Bolzumer Stube

Zufallsfund: Die Feuerwehr hievt den aufgebrochenen Tresor aus dem Stichkanal bei Bolzum.

Quelle: Stadtfeuerwehr Sehnde

Bolzum. Sehndes Feuerwehrsprecher Tim Herrmann nennt es "einen echten Zufallstreffer". Die Taucher hatten am Dienstagabend gerade mit ihrem Übungsdienst am Stichkanal begonnen, da stießen sie in Höhe einer Brücke auf den Tresor. Die Feuerwehrleute riefen einen Rüstwagen aus der Kernstadt zu Hilfe. Mit einer Seilwinde und festen Gurten hievten sie den Safe dann aus dem Kanal und übergaben das Stück an die Polizei.

Nach Angaben aus dem Lehrter Kommissariat war die Tür des massiven Wertschranks aufgebrochen. Noch werde geprüft, ob er aus einer Straftat stammt und die Täter den Tresor erst ausgeräumt und dann von der Brücke im Kanal geworfen haben. Die Ermittlungen dazu dauern an. Sehr lange habe der Tresor aber vermutlich nicht im Kanal gelegen, heißt es. Rost oder andere Anhaftungen, die auf eine lange Liegezeit im Wasser hindeuteten, seien bei der Bergung nicht vorhanden gewesen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xxuryryxmww9hdrob5
Kriegerdenkmal soll zum Mahnmal werden

Fotostrecke Sehnde: Kriegerdenkmal soll zum Mahnmal werden