Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
In Haimar und Ilten stehen musikalische Nägel

Sehnde In Haimar und Ilten stehen musikalische Nägel

In einem Projekt mit dem Kunstschmied Hilko Schomerus gedenkt der Kirchenkreis Burgdorf der Reformation vor 500 Jahren. Dazu stellen Kirchengemeinden Skulpturen in Form eines historischen Nagels an ihrem Gotteshaus auf. Vier solche Luthernägel stehen auch in Sehnder Stadtgebiet.

Voriger Artikel
Stadtwerke untersuchen Wasserleitungen
Nächster Artikel
Graf Adalbert stiftete die erste Kirche

Die Kirchenvorstände Doris Fischer (links) und Annegret Gutsche (rechts) sowie das Kirchenkreistagsmitglied Heike Sagebiel freuen sich über den Luthernagel vor der Kirche in Haimar mit der Aufschrift "Ohne Luther gäbe es keine Schlagermusik".

Quelle: Michael Schütz

Sehnde. In Sehnde die Gemeinden in Haimar, Rethmar, Sehnde und Ilten dazu entschlossen, die Kunstwerke zu zeigen. Nach dem Reformationstag am 31. Oktober können die Gemeinden entscheiden, ob sie ihren Nagel als permanentes Kunstwerk behalten wollen. Bis dahin soll die Aktion mit Veranstaltungen begleitet werden.

Die Nägel, die der Kirchenkreis finanziert hat, stehen für die Befestigung der 95 Thesen an der Wittenberger Kirche vor 500 Jahren, mit der Martin Luther die Reformation einleitete. Darüber hinaus sollen die Werke aber auch zum Nachdenken und Diskutieren anregen. Dazu sind Schriftzüge aufgebracht, die beleuchten, was ohne die Reformation anders wäre. In Ilten kann man den Spruch "Ohne Luther wären wir alle stumm" lesen, in Haimar "Ohne Luther gäbe es keine Schlagermusik". Beide Nägel weisen auf den Reformator als Komponisten hin. "Bei Luther denkt man immer zuerst an die Bibelübersetzung oder den Ablasshandel", sagte Doris Fischer vom Kirchenvorstand St. Ulrich in Haimar. "Dass er viele Kirchenlieder geschrieben hat, ist weniger bekannt."

Für Fischer und die Gemeindemitglieder Annegret Gutsche und Heike Sagebiel ist der musikalische Nagel folgerichtig. "Nach dem Umbau wollen wir St. Ulrich ein bisschen als Konzertkirche etablieren", sagt Gutsche, die ebenfalls im Vorstand tätig ist. Am 27. August wollen die beiden Kirchenorganisten ein Konzert zum Thema spielen. Und am 12. November gastiert der Hildesheimer Pastor und Liedermacher Fritz Baltruweit in Haimar. "Bis dahin bleibt der Nagel auch stehen", sagt Fischer. Ob er dann wieder abgebaut werde oder weiter stehen bleibt, werde vorher im Kirchenvorstand besprochen. Bleibt er stehen, wäre die Gemeinde für die Pflege und Standsicherheit zuständig.

Projekt verbindet die Gemeinden des Kirchenkreises

Insgesamt 15 Luthernägel hat der Burgdorfer Künstler Hilko Schomerus im Auftrag des Kirchenkreises Burgdorf aufgestellt. Zu den vier Skulpturen in Sehnde kommen noch solche in Lehrte, Ahlten, Sievershausen, Arpke, Hämelerwald, Steinwedel. In Burgdorf stehen die Nägel an den Kirchen St. Pankratius und St. Paulus sowie in Ehlershausen. In Uetze sind sie in Hänigsen und Dollbergen zu finden. Sie sprechen die Themen Beruf, Bildung, Gemeinschaft, Gewissen, Liebe, Gnade, Selbständigkeit und Sprache an.

doc6uk40y2g7qo127wm0ndc

Fotostrecke Sehnde: In Haimar und Ilten stehen musikalische Nägel

Zur Bildergalerie

Von Michael Schütz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wantas0tb4juuqk669
Asse-Wasser: Der Widerstand nimmt Formen an

Fotostrecke Sehnde: Asse-Wasser: Der Widerstand nimmt Formen an