Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Evern bekommt zum 900. Jahrestag eine Dorfbank

Sehnde Evern bekommt zum 900. Jahrestag eine Dorfbank

900 Jahre sind kein Pappenstiel: Deshalb lässt sich der Dorfgemeinschaftsverein Evern nicht lumpen und spendiert dem Ort zu seinem runden Jahrestag eine Dorfbank mit Jubiläumsbrandzeichen. Zur Einweihung am Sonnabend, 25. März, gibt es dann ab 12 Uhr auch noch ein Boßelturnier.

Voriger Artikel
Naturfotograf hält Graugänse im Flug fest
Nächster Artikel
Wird Doppelnutzung von Klassenräumen möglich?

So in etwa wird die Dorfbank auf dem Platz neben der Everner Kirche aussehen.

Quelle: Sandra Köhler

Evern. Dorfbank: Diese Bezeichnung ist eine glatte Untertreibung. Denn nicht nur eine Bank, sondern eine komplette Sitzgruppe ist es, die auf dem Dorfplatz neben der Kirche aufgestellt wird. Eine rustikale, massive schwäbische Garnitur, aus halben Baumstämmen hergestellt. Verwendung fanden dafür Fichte und Tannenhölzer aus den Wäldern der schwäbischen Ostalb. Mit 2,60 Meter breiten Bänken und einem Brandzeichen, dass auch später noch an das Jubiläumsjahr 2017 erinnern soll. Der Standort auf dem zentralen Platz war in Abstimmung mit der Stadt Sehnde und dem Ortsrat Evern-Haimar-Dolgen ausgewählt worden.

Ein kleines Ereignis sei genau der richtige Rahmen, um die Sitzgruppe öffentlich ihrer Bestimmung zu übergeben, findet der Dorfgemeinschaftsverein Evern. Dieses ist am Sonnabend um 11 Uhr geplant. Im Anschluss daran beginnt das von den Junggesellen und der Ortsfeuerwehr Evern organisierte Boßelturnier. Dabei können sich Mannschaften mit jeweils mindestens drei Teilnehmern auf einer Strecke in der Everner Feldmark im Wettkampf messen. Ein gemütlicher Tagesausklang soll dann am Feuerwehrhaus erfolgen. 

Von Sandra Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6warjt1duo2cmuj7669
Die Stadt bittet zum dritten Generationentag

Fotostrecke Sehnde: Die Stadt bittet zum dritten Generationentag