Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ausweichmanöver endet mit Unfall

Sehnde Ausweichmanöver endet mit Unfall

Zwei Leichtverletzte und zwei stark beschädigte Autos: Das ist das Resultat eines Unfalls, welcher sich am Sonntagnachmittag auf der Peiner Straße abgespielt hat. Bei einem Ausweichmanöver hatte die Fahrerin eines VW Polo nicht nur ihr eigenes Auto, sondern auch einen Hyundai demoliert.

Voriger Artikel
Der neue König ist ein Vereinsneuling
Nächster Artikel
Beim Abriss ist viel Feingefühl gefragt

Die Polizei vermeldet einen Unfall in Sehnde.

Quelle: Symbolbild

Sehnde. Auslöser für den Unfall war die Unachtsamkeit eines 77-jährigen BMW-Fahres. Nach Darstellung der Polizei war der Mann vom Gelände einer Tankstelle auf die Peiner Straße gefahren und hatte dabei den von rechts kommenden VW übersehen. Dessen Fahrerin riss das Steuer herum, um den Crash mit dem BMW zu vermeiden, prallte dadurch aber auf den am Fahrbahnrand geparkten Hyundai-Kleinwagen. Der VW Polo schleuderte gegen einen Zaun.

Über den Gesamtschaden macht die Polizei keine Angaben. Der VW Polo musste abgeschleppt werden.

Von Achim Gückel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Sehnde
doc6sp7w1elrkm1nikapk4p
Buslinie 371 bindet jetzt Sehndes Norden an

Fotostrecke Sehnde: Buslinie 371 bindet jetzt Sehndes Norden an