Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Lüdersen
Lüdersen
Lüdersen
Wo sind die Glascontainer hin? Eine Lüderserin kann die Wertstoffinsel nicht mehr wie gewohnt nutzen. Die Entsorgungs-Lkw passen nicht unter den Eisenbahnbrücken hindurch.

Wer Altglas vorbildlich recyceln will, der muss in Lüdersen weite Wege auf sich nehmen: Entsorger Rhenus hat dort alle Container abbauen lassen. Der Grund: Die Abholfahrzeuge passen nicht unter den Bahnbrücken durch, die auf beiden Seiten von Lüdersens einziger Durchfahrtsstraße liegen.

mehr
Lüdersen
Im Gespräch über geplante Windkraftanlagen: Projektentwickler Martin Müller (links) und Prokurist Kay Jachmann (Zweiter von rechts) mit Ortsbürgermeister Volker Gniesmer und Ortsbürgermeisterin Ursel Postrach.

Wenn alles nach den Plänen des Betreibers Umweltgerechte Kraftanlagen (UKA) Nord läuft, könnten sich ab 2018 die ersten Windkraftanlagen östlich von Lüdersen drehen. Auf einer Informationsmesse im Gasthaus Schwägermann haben die Projektentwickler ihre Pläne vorgestellt.

mehr
Raumordnungsprogramm
Umstritten: Windräder im Süden Hannovers. Hier ein Bild von Wartungsarbeiten an den Windrädern bei Hiddestorf mit Blick Richtung zum "Bergdorf" Lüdersen.

Zwischen Hemmingen, Pattensen und Springe bahnt sich Empörung gegen die Planung der Region an, Standorte für Windkraftanlagen auszuweisen. Regionspräsident Hauke Jagau wies die Kritik jetzt zurück: Ohne Vorranggebiete könnten Investoren überall Standorte beantragen – dann mit halbem Grenzabstand.

mehr
Lüdersen
Gucken sich die Pläne für das Vorranggebiet an: Carl-Hans Hauptmeyer (v. l.) mit den Bürgermeistern Christian Springfeld, Ramona Schumann, Claus-Dieter Schacht-Gaida und Ortsbürgermeisterin Ursel Postrach. Im Hintergrund sollen sich bald hohe Windräder drehen - so zumindest die Planungen der Region Hannover.   Hermes

Sie sind dagegen. Alle. Springes Bürgermeister Christian Springfeld, Lüdersens Ortsbürgermeisterin Ursel Postrach, Pattensens Bürgermeisterin Ramona Schumann und Hemmingens Bürgermeister Claus Schacht. Sie trafen sich gestern in Lüdersen zum Mini-Krisengipfel.

  • Kommentare
mehr
Hiddestorf / Hüpede / Lüdersen
Fürchten um den noch freien Blick: Carl-Hans Hauptmeyer (von links), Christian Springfeld, Ramona Schumann, Ursel Postrach und Claus Schacht.

Beim Kampf gegen mehr Windkraftanlagen bei Hiddestorf, Hüpede und Lüdersen wollen die Bürgermeister Claus Schacht (SPD, Hemmingen), Ramona Schumann (SPD, Pattensen) und Christian Springfeld (FDP, Springe) nicht nachlassen.

mehr
Hemmingen/Pattensen/Springe
Umweltfreundliche und ästhetische Technik oder aber eine Gefahr und Abschreckung für Mensch und Natur? Zwischen Hiddestorf, Pattensen und Lüdersen wächst der Widerstand gegen Pläne mit insgesamt bis zu 200 Meter hohen Windkraftanlagen.

Der geplante Windpark zwischen Hiddestorf, Pattensen und Lüdersen soll in der Regionsversammlung am Dienstag, 27. September, beschlossen werden – so sieht es zumindest der Zeitplan der Region Hannover vor. Der Windpark gehört zum neuen Regionalen Raumordnungsprogramm.

mehr
Hemmingen/Pattensen/Springe
Umweltfreundliche und ästhetische Technik oder aber eine Gefahr und Abschreckung für Mensch und Natur? Zwischen Hiddestorf, Pattensen und Lüdersen wächst der Widerstand gegen Pläne mit insgesamt bis zu 200 Meter hohen Windkraftanlagen.

Der geplante Windpark zwischen Hiddestorf, Pattensen und Lüdersen soll in der Regionsversammlung am Dienstag, 27. September, beschlossen werden – so sieht es zumindest der Zeitplan der Region Hannover vor. Der Windpark gehört zum neuen Regionalen Raumordnungsprogramm.

mehr
Hemmingen/Pattensen/Springe
Umweltfreundliche und ästhetische Technik oder aber eine Gefahr und Abschreckung für Mensch und Natur? Zwischen Hiddestorf, Pattensen und Lüdersen wächst der Widerstand gegen Pläne mit insgesamt bis zu 200 Meter hohen Windkraftanlagen.

Der geplante Windpark zwischen Hiddestorf, Pattensen und Lüdersen soll in der Regionsversammlung am Dienstag, 27. September, beschlossen werden – so sieht es zumindest der Zeitplan der Region Hannover vor. Der Windpark gehört zum neuen Regionalen Raumordnungsprogramm.

mehr
Hiddestorf
Umweltfreundliche und ästhetische Technik oder aber eine Gefahr und Abschreckung für Mensch und Natur? Zwischen Hiddestorf, Pattensen und Lüdersen wächst der Widerstand gegen Pläne mit insgesamt bis zu 200 Meter hohen Windkraftanlagen.

Über mögliche Konsequenzen für Mensch und Natur bei der von der Region geplanten Erweiterung des benachbarten Windkraftvorranggebietes informierten sich am Freitagabend mehr als 100 Bürger im St. Nicolai-Gemeindehaus in Hiddestorf.

mehr
Springe / Laatzen
Alles für die Liebe: Das Duo Pour l'amour tritt beim Stiftungsfest von proDiakonie im Jagdschloss Springe auf.

Das Duo Pour l'amour tritt am Freitag, 26. August, ab 19 Uhr beim 11. Stiftungsfest von pro Diakonie im Jagdschloss Springe auf. Der Eintritt kostet 23 Euro inklusive kleine Fingerfood-Köstlichkeiten. Karten gibt es bei der Superintendentur Pattensen unter Telefon (05101) 585610.

mehr
Lüdersen

Der Widerstand gegen die geplanten Windkraft-Flächen im Nordosten des Stadtgebiets organisiert sich: In Lüdersen soll eine Bürgerinitiative entstehen, die sich auch mit den umliegenden Ortschaften vernetzt.

  • Kommentare
mehr
Lüdersen
Burgfrieden: Verschiedene politische Ansichten führen bei Ute Austermann-Haun und Wilfried Haun nicht mehr zum Streit.

Ute Austermann-Haun und Wilfried Haun engagieren sich beide im Ortsrat Lüdersen - sie allerdings für die CDU, er für die SPD. Dennoch gibt es bei den Eheleuten um die politische Gesinnung keinen Streit.

mehr
1 3 4 5
Die neuen Mitglieder des Stadtrates Springe

Die Bürger in Springe haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Stadtrat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.