Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
800 Schützen ziehen durch die Stadt

Springe 800 Schützen ziehen durch die Stadt

Rund 800 Teilnehmer und elf Festwagen sind am Sonntag Nachmittag beim großen Schützenfest-Umzug durch die Straßen von Springe gezogen. Das Motto lautete „Wir schaffen das“ - und das haben die Teilnehmer mit viel Kreativität gefüllt.

Voriger Artikel
Beim Disco-Abend fehlen die Besucher
Nächster Artikel
Weil gratuliert Heimvolkshochschule zum 90.

Unterwegs auf heißen Reifen: Der FC Springe hatte sich von Kopf bis Fuß auf Fußball eingestellt.

Springe. Ausgelassene Stimmung herrschte auf dem Festwagen des SC Bison Calenberg, die als Meister in die 2. Kreisklasse aufgestiegen sind. Mit Glitzerraketen und dem Lied „Ein bisschen blau, ein bisschen gelb, wir sind der geilste Club der Welt“, feierten sie ihren Erfolg.

Motivation für alle Springer hatten die Mitglieder des TGV auf den Lippen: „Können wir Springe bewegen? Ja, wir schaffen das!“, skandierten die jungen Teilnehmer gut gelaunt. Und auch die Show-Tanz-Gruppe Dream-Girls verbreitete gute Laune. „We can do it“ lautete der Spruch der im Fünfziger-Jahre-Stil gekleideten Tänzerinnen.

Alle Bilder vom Umzug durch Springe

Zur Bildergalerie

Politisch hingegen interpretierte der Kleingartenverein Springe das Motto. Seine Mitglieder rührten auf dem Festwagen einen Hexentrunk an und erinnerten mit dem Schriftzug „Ersatzkrankenhaus“ an die nach wie vor umstrittene Schließung der Springer Einrichtung. Einer der Kleingärtner hatte sich sogar die Maske von Regionspräsident Hauke Jagau übergestülpt - die Vereinskollegen riefen: „Jagau, wir jagen dich!“ Gute Laune hatten offenkundig alle Teilnehmer des Zuges. Und nahmen gerne Blumen, Bier und gute Wünsche der Zuschauer an den Straßenseiten entgegen.

Von Anne Brinkmann-Thies

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.