Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Auf der Jagd nach Schnäppchen

Springe Auf der Jagd nach Schnäppchen

Schnäppchenjäger hatten jetzt in der Grundschule Völksen ihren Spaß: Rund 40 Verkäufer boten dort Second-Hand-Waren an. Der Erlös des Verkaufs ging an die Schule.

Voriger Artikel
Bunte Fummel und derbe Sprüche
Nächster Artikel
Der Prinz hat Männerschnupfen

Die Kunden feilschen mit Begeisterung.

Quelle: Lüdersen

Springe. Völksen. Shoppen gegen den Winterblues? Besucher hatten jetzt wieder die Möglichkeit, sich schon einmal auf die warme Jahreszeit vorzubereiten und sich mit der passenden Sommergarderobe auszustatten. Der Förderverein für die Völksener Grundschule hatte für alle Schnäppchenjäger einen Basar organisiert.

Gut erhaltene Kleidung, Spielwaren und Stofftiere brachten die Kinderaugen zum Leuchten. Für die Eltern hieß es dann „Feilschen und Aushandeln“. Zahlreiche Besucher strömten in das Gebäude der alten Grundschule - zur Freude von Meike Rakel, die den Basar mit vielen helfenden Händen mit organisiert hatte.

Über 40 Händler waren nach Völksen gekommen, um ihre Schätze zu verkaufen. Wer die besten Waren haben wollte, musste schnell sein: Pünktlich zu Beginn des Basars standen die ersten Besucher schon in den Startlöchern, ausgestattet mit großen Taschen zum ausgiebigen Einkaufen. Da fiel die eine oder andere Entscheidung auch nicht immer ganz leicht, so groß war das Sortiment. Kinderkleidung in verschiedenen Größen, Hosen und Jacken für die kalte Jahreszeit, bunte Socken und Strümpfe, kuschelige Schals und Mützen warteten auf neue Besitzer.

Wer vom großen Einkauf eine kleine Pause einlegen wollte, hatte im Eingangsbereich Gelegenheit, sich für die nächste Shopping-Tour zu stärken und selbst zubereitete Kuchen und Torten zu genießen. „Wir sind voll zufrieden mit dem Besuch unseres Basars und werden wieder einen ausrichten“, war sich das Team nach einem doch recht stressigen Nachmittag einig. „Der Reinerlös des Basars fließt in die Grundschule“, sagte Rakel. lü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.