Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
BBS wird für 580 000 Euro geflickt

Springe BBS wird für 580 000 Euro geflickt

Eine Untersuchung bescheinigt den Berufsbildenden Schulen im Zentrum Springes einen schlechten Zustand: Die Gebäude seien stark sanierungsbedürftig, entsprächen „nicht mehr den geltenden Sicherheits- und Brandschutzanforderungen“.

Voriger Artikel
Schlag auf Schlag
Nächster Artikel
Kombi kommt bei Eltern gut an

Müssen saniert werden: die Berufsbildenden Schulen.
Mischer

Springe. Doch die nötige Grundsanierung ist erst mal zu teuer: Noch in diesem Jahr sollen für etwa 580 000 Euro zumindest die gröbsten Mängel beseitigt werden.

Die Pläne sind groß für den Komplex, der mehrere tausend Schüler in Voll- und Teilzeitunterricht beherbergt. Die zwischen 1953 und 1992 in vier Abschnitten errichtete BBS soll in Sachen energetische Sanierung, alternative Energien, Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, Barrierefreiheit und Brandschutz durchsaniert werden; sogar eine Dachbegrünung wollen die Planer prüfen.

Das Problem: Die zuständige Region verzeichnet einen so großen Sanierungsstau, dass „eine kurzfristige Umsetzung der Generalsanierung der BBS Springe nicht möglich“ gewesen sei, heißt es in einem Papier der Behörde. Stattdessen greift jetzt Plan B: Die Schule soll in diesem Jahr nur so weit fitgemacht werden, dass der Betrieb gewährleistet ist. In erster Linie handelt es sich um das Thema Brandschutz: Hier müssen etwa die Treppenhäuser sowie Türen angefasst werden. Auch in Klassenräumen, in denen der vorgeschriebene zweite Rettungsweg bislang aus dem Fenster führt, müssen die Verantwortlichen nachbessern.

Dazu kommen Sofortmaßnahmen an der Sicherheitsbeleuchtung, die auch bei einem Stromausfall funktionieren soll, sowie Arbeiten an der Blitzschutzanlage. Erledigt werden sollen die Aufträge noch in diesem Jahr: Im Sommer will die Region ausschreiben, im Herbst bauen lassen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.