Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bürgerkaufhaus: Trägerverein gegründet

Springe Bürgerkaufhaus: Trägerverein gegründet

Das Projekt Bürgerkaufhaus Springe nimmt Formen an: Am Montagabend hat sich der gleichnamige Trägerverein gegründet. Den Vorsitz übernimmt Tafel-Chef Uwe Lampe.

Voriger Artikel
Land und Regionsklinikum vor Einigung
Nächster Artikel
Zerwürfnis bei den Grünen

Der Vorstand des neuen Vereins: Hansjürgen Klose (von links), Inka Behnsen, Regina Schwarz-Ahrens, Elke Bartosch und Uwe Lampe. Es fehlt Reimar Schirrmann.

Quelle: privat

Springe. 15 Unterstützer zählen die Organisatoren um Uwe Lampe zunächst. Der Tafel-Chef hat den Vorsitz übernommen. Ihm ist aber wichtig, dass das Vorhaben auf vielen Schultern ruht.

30 Euro kostet der Jahresbeitrag für den Förderverein. Lampe macht klar: „Davon können wir nicht viel stemmen.“ Gerade für die kommenden Wochen sei man auf Spenden und ehrenamtliche Helfer angewiesen, die beim Einrichten des Kaufhauses im früheren Plus-Markt am Niederntor mitmachen. Lampe denkt dabei auch an Handwerker, denen man ihre Leistungen per Spendenquittung vergüten könne.

Den Namen Bürgerkaufhaus, betont Lampe, habe man mit Bedacht gewählt: Der Laden soll alle Springer ansprechen mit seinem Angebot aus Möbeln, Haushaltsgegenständen oder Kleidung. Die Waren sollen von Bürgern gespendet und dann „zu einem fairen Preis“ verkauft werden, sagt der Vorsitzende. Gewinne machen kann der gemeinnützige Trägerverein nicht: Mögliche Überschüsse sollen an soziale Projekte und Bedürftige vor Ort gespendet werden.

Lampe steht nach eigenen Angaben auch in Gesprächen mit der Stadt - geplant sei eine Kooperation mit dem Möbellager an der Hamelner Straße. Und: Ihm ist wichtig, auch den Mitarbeitern eine Perspektive zu geben: Zehn sogenannte Ein-Euro-Jobs sollen über das Springer Jobcenter entstehen: „Mit einer Perspektive für den ersten Arbeitsmarkt“, betont Lampe.

Starten soll das Kaufhaus nach derzeitigen Planungen im Frühjahr - einen genauen Termin gibt es noch nicht. Bei den Öffnungszeiten will man sich an den Läden in der Innenstadt orientieren: Unter der Woche soll die Einrichtung dann etwa von 10 bis 18 Uhr öffnen, dazu kommen einige Stunden am Sonnabendvormittag.

von Christian Zett

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.