Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Chemie-Alarm bei Aha

Springe Chemie-Alarm bei Aha

Die Freiwillige Feuerwehr Springe musste am Sonnabend um 10 Uhr zu einem ungewöhnlichen Einsatz auf dem Aha-Wertstoffhof ausrücken. Eine unbekannte Person hatte unbemerkt ein flüssigkeitsgefülltes Gefäß am Problemabfallcontainer abgelegt.

Voriger Artikel
Heimküche wieder in Betrieb
Nächster Artikel
Verwirrung um Wiedereröffnung

Der Wertstoffhof bleibt vorerst geschlossen.

Quelle: privat

Springe. Auf dem Gefäß fehlte das Etikett, es war jedoch gekennzeichnet mit dem Hinweis auf die Gefahrengruppe 6.2. Dieser weist darauf hin, dass es sich um einen ansteckungsgefährlichen Stoff handelt. Die Mitarbeiter des Wertstoffhofes alarmierten sofort die Feuerwehr.

Ein Trupp unter Atemschutz erkundete die Lage und stellte fest, dass das Gefäß augenscheinlich nicht beschädigt war, konnte aber eine äußere Kontamination nicht ausschließen. Das Objekt wurde gesichert und im Gefahrgutlager deponiert.

Ein Wertstoffhofmitarbeiter und die Einsatzkräfte, die direkten Kontakt mit dem Gefäß hatten, wurden vor Ort durch das DRK Springe dekontaminiert.

Das Gesundheitsamt der Region wird nun über das weitere Vorgehen entscheiden. Bis dahin bleibt der Wertstoffhof vorerst geschlossen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.