Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kombi kommt bei Eltern gut an

Holtensen Kombi kommt bei Eltern gut an

Die Not war groß: Weil den Eltern im Stadtgebiet mehr als 60 Krippenplätze fehlten, hatte die Politik beschlossen, weitere Gruppen einzurichten. Die Wahl fiel auf Holtensen. Dort hat die DRK-Kita ihre neue Krippe jetzt offiziell eingeweiht.

Voriger Artikel
BBS wird für 580 000 Euro geflickt
Nächster Artikel
Ärger um Behindertenparkplatz

Thomas Riechel-Rabe (v. l.), Elke Schumann, Hans-Joachim Sbresny, Heinrich Freimann und Thomas Dettmer weihen die neue Krippe ein.

Holtensen. Waren es beim Start am 1. Januar noch sechs Kinder, die betreut wurden, ist die Krippe mittlerweile voll ausgelastet mit insgesamt 15 Ein- bis Dreijährigen. Die neue Krippe bedeutet für die Holtensener aber, dass sie einen Veranstaltungsraum weniger haben, denn die neue Krippe ist im Dorfgemeinschaftshaus untergebracht. Die Räume wurden von August bis Dezember vergangenen Jahres umgebaut. Neben einem neuen Eingangsbereich wurden die Fenster und Heizungen erneuert, sowie ein Wickelraum mit sanitären Einrichtungen aufgewertet. Ein neuer Schlafraum für die Kinder wurde ebenfalls eingerichtet.

„Die Kombination aus Kindergarten- und Krippengruppe ist eine tolle Bereicherung für unsere Einrichtung“, freut sich Kita-Leiterin Elke Schumann bei der Einweihung. Auch Ortsbürgermeister Heinrich Freimann freute sich bereits Ende Januar, dass das neue Betreuungsangebot direkt neben der Kita „Am Wischkamp“ so gut angenommen werde.

Zeit zum Entspannen bleibt den Mitarbeitern nicht: Jetzt soll auch das Außengelände der Kindertagesstätte neu gestaltet werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.