Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Das ist ja wie verhext!

Springe Das ist ja wie verhext!

Dreimal schwarzer Wildkater - beim Walpurgisfest im Wisentgehege wird es aber so richtig zauberhaft. Am Sonnabend, 30. April, treffen sich Kräuterhexen, alte wie junge Zauberlehrlinge und gruselige Gestalten zur Walpurgisnacht.

Voriger Artikel
Arbeitslosigkeit sinkt weiter
Nächster Artikel
Muss die Feuerwehr umziehen?

Abrakadabra: Wer sich am Sonnabend ins Wisentgehege traut, sollte keine Angst vor Zauberern, Hexen und Geistern haben.

Springe. Ab 16 Uhr treiben die unheimlichen Gesellen in dem Springer Tierpark ihr Unwesen. Unterwegs sein werden ein Waldhexer, eine Wahrsagerin, eine Märchenhexe und ein Zauberer. Wer sich in der Hexenbesenmanufaktur hinter dem Falkenhof sein Reitutensil hergestellt hat, kann auf der Muffelwildwiese ein Hexenbesen-Reitdiplom erwerben, auf das Bibi Blocksberg neidisch wäre.

Auf der Sikawiese gibt es ein hexisches Kinderschminken. Anschließend können die Kleinen beim Feuertanz dem großen Wolfsheulen lauschen oder im Falkenhof an einer Flugvorführung teilnehmen. Der Abend endet gegen 21 Uhr mit einem Fackelumzug zum Ausgang. Übrigens: Jedes verkleidete Kind in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen hat freien Eintritt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.