Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Deshalb lässt sich Pastor Lemke versetzen

Gemeindewechsel Deshalb lässt sich Pastor Lemke versetzen

Hatte er Streit mit dem Kirchenvorstand? Pastor Harald Lemke widerspricht dem Gerücht, dass interne Unstimmigkeiten der Grund seien, weshalb er die Gemeinde wechselt. Der wahre Auslöser für seine Versetzung an die Küste sei Unzufriedenheit mit seinen Aufgaben.

Voriger Artikel
Das Bürgerkaufhaus wird nicht eröffnen
Nächster Artikel
Alumni erinnern sich an Spüldienst und Panzerwache

1994 hat Pastor Harald Lemke die Kirchengemeinde Bennigsen/Lüdersen übernommen. Jetzt wagt er einen Neuanfang.Helmbrecht

Bennigsen/Lüdersen. Von Saskia Helmbrecht

BENNIGSEN/LÜDERSEN. Pastor Harald Lemke kann es selbst noch gar nicht richtig fassen. Aus einem „Bauchgefühl“ heraus hat sich der 53-Jährige als Pastor für die Kirchengemeinden Westerende, Bangstede und Barstede in Ostfriesland beworben - und wurde angenommen. Er wird die Gemeinde Bennigsen/Lüdersen zum 1. August verlassen, mit „Tränen in den Augen“, wie er zugibt.

Seine Entscheidung hatte er am Donnerstag auf dem großen Himmelfahrtsgottesdienst verkündet. „Viele sind traurig und schockiert, dass ich gehe, andere sagen aber auch, dass sie den Schritt verstehen können.“

Während sich Lemke auf den Neuanfang vorbereitet, kursieren schon wilde Gerüchte über seine Beweggründe. Angeblich, ist im Internet zu lesen, wolle Lemke in der Kirchengemeinde bleiben, aber der neue Vorstand würde ihm Steine in den Weg legen. „Das ist völliger Quatsch“, meldet sich Lemke jetzt zu Wort. Es gebe weder Probleme mit dem Vorstand, noch mit den Gemeindemitgliedern. „Ich bin, genauso wie der Kirchenvorstand, schockiert, was da geschrieben wird“, stellt er fest. Er habe das Gefühl gehabt, seine Arbeit hier sei abgeschlossen, begründet er seine Entscheidung, sich für eine andere Kirchengemeinde zu bewerben. „Ich trete auf der Stelle und bin mit der Arbeit nicht mehr zufrieden.“

Als er am 10. Januar die Stellenanzeige gesehen habe, „hat es Klick gemacht“. Von Anfang an habe die Kommunikation mit der neuen Gemeinde gestimmt. Jetzt möchte Lemke „neu durchstarten. Ich habe richtig Lust.“ Und die neue Kirchengemeinde hat Lust auf ihn. In Ostfriesland haben alle Gemeindemitglieder die Möglichkeit, über einen neuen Pastor abzustimmen. 87 Prozent haben sich für Lemke entschieden. „Ich bin platt, das Ergebnis hatte ich nicht erwartet. Aber es gibt mir Rückenwind und mehr Mut für meine Entscheidung.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.