Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Die Kunst ist zurück im Petersschen Haus

Springe Die Kunst ist zurück im Petersschen Haus

Ab sofort ist im Petersschen Haus wieder Kunst zu sehen: Nach 18 Monaten Pause hatte sich der Verein Arte Lib zurückgemeldet - und wieder eine Ausstellung in einem der ältesten Fachwerkhäuser in Springe organisiert.

Voriger Artikel
Wie Springe einen eigenen Maibaum bekam
Nächster Artikel
DRK hilft bei Mega-Bombenräumung

Andrea Streit stellt im Petersschen Haus aus

Quelle: Szabo

Springe. Die mit dem Leiter der ArteLib-Galerie Peter Kimmel befreundeten Künstlerinnen aus Berlin präsentieren ihre Bilder, Selbstporträts und Abstraktes, in den Räumen gegenüber des Marienbrunnens. Zu sehen sind Werke von Andrea Streit (Bild), Marion Brinkmann und Sandra Schmidt. Für die musikalische Unterhaltung bei der Eröffnung sorgte Niklas Wissmach am Klavier. Streit ist bereits zum dritten Mal auf Einladung des Freundeskreises Kunst zu Gast.

Besucher können sich die Ausstellung in den kommenden drei Wochen jeweils von Freitag bis Sonntag von 11 bis 13 Uhr ansehen. Auch am Sonntag, 7. Mai, sind die Werke zum Tag der Vereine zu sehen.

Von Patricia Szabo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.