Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 6 ° stark bewölkt

Navigation:
EU-Abgeordnete bei „Kirche trifft“

Laatzen/Hemmingen/Pattensen EU-Abgeordnete bei „Kirche trifft“

Die Reihe „Kirche trifft“ wird fortgesetzt: Am Freitag, 10. November, ist die Europa-Abgeordnete Gesine Meißner zu Gast. Beginn ist um 19 Uhr in der Thomasgemeinde in Laatzen. Der Eintritt ist frei.

Voriger Artikel
OHG: Sanierung unter Vorbehalt
Nächster Artikel
Purena erhöht die Wasserpreise

Gesine Meißner ist am Freitag Talkgast in Laatzen.

Quelle: Hagen Wolf

Laatzen/Hemmingen/Pattensen.  Sind Politiker an allem schuld? Wie steht es in Europa mit dem Thema Gerechtigkeit? Und wieso beginnt für jeden Menschen der Morgen europäisch? Diesen und anderen Fragen stellt sich die Europa-Abgeordnete Gesine Meißner (FDP) aus Wennigsen. Sie ist am Freitag, 10. November, Talkgast in der Reihe „Kirche trifft...Glaube und Politik“ in Laatzen.

Beginn ist um 19 Uhr in den Räumen der Thomaskirchengemeinde, Marktstraße 21, gegenüber vom Leine-Center. Der Eintritt ist frei. Zu dem Abend, der von Redakteur Andreas Zimmer moderiert wird, lädt die Evangelische Erwachsenenarbeit im Kirchenkreis Laatzen-Springe ein.

Die Reihe „Kirche trifft…“ will die Bedeutung christlichen Glaubens auch außerhalb der Kirchenmauern deutlich machen und lädt ein, neue Perspektiven zu entdecken. In diesem Jahr hat es bereits zwei Abende gegeben, bei denen über Glaube und Politik diskutiert wurde: mit den Bundestagsabgeordneten Matthias Miersch im August und mit Maria Flachsbarth im September. An jedem der Abende wird über eine Aussage der Seligpreisungen gesprochen. Mit Meißner endet die Reihe für dieses Jahr. Im Mittelpunkt am 10. Novermber steht: „Selig sind, die um Gerechtigkeit willen verfolgt werden, denn ihrer ist das Him­melreich.“

Meißners kirchliches Engagement erstreckt sich über viele Jahre. Sie war unter anderem Vorsitzende im Kirchenvorstand in Wennigsen, Mitglied im Kirchenkreistag und Kirchenkreisvorstand Ronnenberg und für die FDP in der Sozialkammer der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD). Zurzeit ist sie stellvertretendes Mitglied in der EKD-Synode. 

Von Kim Gallop

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.