Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ein Frau mit 1000 Gesichtern

Springe Ein Frau mit 1000 Gesichtern

Christiane Hess ist eine unglaublich wandelbare Frau. Für ihr Ein-Frau-Theaterstück schlüpft die Schauspielerin im Otto-Hahn-Gymnasium in zahlreiche Rollen und nimmt rund 130 Schüler mit in eine fantastische Sagenwelt.

Voriger Artikel
Trickdiebin bestiehlt 77-Jährige
Nächster Artikel
"Engagement nicht kaputtsparen“

Schauspielerin Christiane Hess kann sich blitzschnell in eine Wuchtbrumme verwandeln. Die Schüler des OHG sind begeistert von den Geschichten, die die Hannoveranerin im Gepäck hat. Krause

Springe. 32 Rollen in 75 Minuten und dazu noch unzählige Dialekte: Schauspielerin Christiane Hess begeisterte gestern etwa 130 Schüler der fünften und sechsten Jahrgänge des Otto-Hahn-Gymnasiums (OHG). Die Hannoveranerin erweckte mit ihrer Mimik und pantomimischen Präzision eine aberwitzige und faszinierende Sagenwelt aus dem Bermudadreieck zwischen Neustadt am Rübenberge, Mandelsloh und dem Steinhuder Meer.

Hess hat das Theater am Barg in Hannover gegründet und tourt als Solokünstlerin durch die Lande. Für die mobilen Schultheatervorstellungen hat sie zwei verschiedene Aufführungen je nach Alter der Zuschauer im Programm. Ohne Requisiten und aufwendigen Bühnenbau verwandelt sie sich blitzschnell in die verschiedenen Charaktere.

Mit ihrem Stück „Götter, Glocken, Gläubige“ wusste sie die jungen Zuschauer in ihren Bann zu ziehen: von der Mandelsloher Glocke, die davon flog, über die Legende vom eingemauerten Kind im Schloss Landestrost bis zur Entstehungssage vom Steinhuder Meer. Ratlose germanische Götter lassen die Mandelsloher Glocke davonfliegen und die macht sich auf den Weg zu ihrer alten Liebe, der Glocke Maria im Niederstöckener Kirchturm, um mit ihr durchzubrennen. Eine Mauer um das Schloss Landestrost, die ständig umfällt und wiederaufgebaut wird, lässt Herzog Erich II. verzweifeln. Erst der Ratschlag eines alten Mütterchens, ein lebendiges Kind einzumauern, verleiht der Mauer für immer Stabilität. Mit der absurden Entstehungssage des Steinhuder Meeres mit einem Riesen und vielen Zwergen zeigte Hess komödiantische Züge.

Während ihrer Darbietung wird aus ihrer schlanken Figur eine regelrechte Wuchtbrumme. Polster an Busen und Po, darüber eine Jacke und einen großen Rock, eine Gesichtsmaske und eine wirre Hexenfrisur, dieser Gestalt war jede Bosheit zuzumuten.

Von Reinhold Krause

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.