Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Ein buntes Herbstmarkt-Programm schlägt den Regen

Springe Ein buntes Herbstmarkt-Programm schlägt den Regen

Einerseits war es je ein typisches Herbstwetter, das Veranstalter und Besucher da am langen Wochenende rund um den Herbstmarkt erlebten. Andererseits: So ein bisschen hatten alle wohl auch gehofft, die trockene, warme Phase der vergangenen Wochen würde noch ein bisschen andauern.

Voriger Artikel
Ambulanz „massiv torpediert“
Nächster Artikel
Kürbis-Stau in Eldagsen

Gute Laune und bunte Gesichter gegen das trübe Wetter: Walking-Act Falk Maske posiert mit Emily (11), Nele (5) aus Nordstemmen und Marie (5) aus Hildesheim vor dem Schloss. Dittrich

Springe. So oder so: Insbesondere der Sonntag war gut besucht - und wer da war, der stöberte zufrieden an den vielen Ständen oder genoss die kulturellen Angebote, die die Veranstalter aufgefahren hatten.

Veranstalter Alain Sascha Diop war gestern denn auch trotz des nasskalten Wochenendes überaus zufrieden mit dem Besucherandrang. „Der Auftakt war natürlich schwierig“, bestätigte er auf Anfrage unserer Zeitung. „Die Besucher, die gekommen sind, waren meistens nur eine halbe Stunde da und sind dann auch schnell wieder gefahren.“

Nach dem verregneten Sonnabend sei dann aber am Sonntag umso mehr los gewesen: „Das war für uns am Jagdschloss einer der besten Veranstaltungstage der vergangenen Jahre.“ Einige Aussteller hätten Abends schon keine Ware mehr gehabt - ein Beweis für Diop, dass das Konzept aufgeht: „Der Markt ist bekannt und beliebt.“ Bdi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.