Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Eldagser gewinnen 10.000 Euro für Schützenfest

Eldagsen Eldagser gewinnen 10.000 Euro für Schützenfest

Der Eldagser Schützenrat hat den Radio-Wettbewerb "Pimp your Schützenfest" gewonnen. Am Montag erhielten er einen Scheck über 10.000 Euro. Wofür das Geld beim Schützenfest ausgegeben wird, soll nun entschieden werden.

Voriger Artikel
Millionen müssen in marodes Kanalnetz investiert werden
Nächster Artikel
FDP hat nur noch 62 Euro in der Kasse

„Ein Wahnsinnsergebnis“, freut sich Mirko Treichel vom Schützenverein. Der Scheck in Höhe von 10.000 Euro wurde am Montag überreicht.

Quelle: Helmbrecht

Eldagsen. Dass die Eldagsener feiern können, ist bekannt. Sie können aber auch ordentlich in die Tasten hauen. Mit überragenden 176.646 Stimmen hat der Schützenrat Eldagsen den Wettbewerb „Pimp your Schützenfest“ von Antenne Niedersachsen gewonnen und freut sich über eine Finanzspritze in Höhe von 10.000 Euro.

Im vergangenen Jahr mussten sich die Mitglieder mit dem zweiten Platz begnügen. „Da war klar, dass wir den Wettbewerb in diesem Jahr rocken und eine Schippe drauflegen müssen“, sagt Mirko Treichel vom Schützenrat. Und das ist den Mitgliedern, die sich aus den Schützenvereinen zusammensetzen, mehr als gelungen. Selbst wenn man die Stimmen der Zweit- und Drittplatzierten zusammenrechnet, kommen sie nicht auf das Ergebnis, das die Eldagser erzielten.

Hinter dem Erfolg stecken eine Menge harte Arbeit und viele schlaflose Nächte. Fünf Tage lang richteten sich die Vereinsmitglieder im Schützenhaus ein „Hauptquartier“ ein. Dort haben sie rund um die Uhr, Tag und Nacht, vor den Bildschirmen gesessen und abgestimmt. Treichel: „Wir waren im Dauereinsatz und haben die Nächte durchgemacht.“

Mit solch einem hohen Ergebnis habe aber niemand gerechnet. „Wir sind selbst total überrascht.“ Zwar sei die Unterstützung in sozialen Netzwerken wie Facebook spürbar gewesen, aber es sei nicht abzuschätzen gewesen, wie viele am Ende wirklich abstimmen.

Mit Videos und Posts wie „Voten, Voten, Voten, bis die Finger Blooten“ warben die Mitglieder um Unterstützung. Vor drei Tagen schrieben die Schützen um 1.30 Uhr in der Nacht: „Im Schützenhaus glühen noch 14 Laptops. Läuft hier, ein paar Tausend Votes sind noch drin.“

Am Montag um kurz vor 7 Uhr fiel dann die Entscheidung. „Ich saß mit 20 Leuten im Wohnzimmer, und wir fieberten mit“, sagt Treichel. Live konnten alle Unterstützer die Jubelschreie im Radio mitverfolgen. „Die große Anspannung der letzten Tage ist von uns abgefallen.“ Gefeiert wird jetzt aber nicht. „Ich bin völlig kaputt, ich habe keine Sekunde geschlafen.“

Wie der Schützenrat die 10.000 Euro nutzen möchte, steht noch nicht fest. Denn: Die Mitglieder sind abergläubisch und waren sehr vorsichtig. „Wir haben uns verboten, uns zu überlegen, wie wir das Geld verwenden würden. Das hätte nur Unglück gebracht, und die Enttäuschung wäre am Ende groß gewesen.“

„Hut ab“, lobte Ortsbürgermeister Ralf Burmeister das große Engagement und stellt fest. „Wir Eldagsener halten zusammen, wenn es um etwas geht.“ Begeistert verfolgte er die Bekanntgabe der Gewinner mit.

von Saskia Helmbrecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.