Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
"Engagement nicht kaputtsparen“

Boitzum "Engagement nicht kaputtsparen“

In ihrer Jahresversammlung haben die Boitzumer Feuerwehrleute am Freitag auf das vergangene Jahr zurückgeschaut - der Feuerwehrgeburtstag im Sommer war für alle ein tolles Ereignis. Aber der Abend begann mit Ärger, denn ein Vertreter der Stadt war zu der Versammlung nicht erschienen.

Voriger Artikel
Ein Frau mit 1000 Gesichtern
Nächster Artikel
Täter versuchen Einbruch bei Verein

Ortsbrandmeister Frank Littmann (von links) befördert Frank Burau, Mark Tidow (beide Hauptfeuerwehrmann) und Holger Rocks (Erster Hauptfeuerwehrmann).

Quelle: Hempelmann

Boitzum. Der Stuhl blieb leer - sehr zum Unmut der Ehrenamtlichen der Ortsfeuerwehr Boitzum: „Eigentlich hatte ich eine Zusage von der Stadt Springe: Sie wollte einen Vertreter zu uns entsenden“, sagte Boitzums Ortsbrandmeister Frank Littmann. Aber es erschien auch später am Freitagabend niemand zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr. Auch Heinrich Freimann, Ortsbürgermeister und zugleich Vorsitzender des Feuerschutzausschusses, war darüber ungehalten: „Ich erwarte hier einen Vertreter der Stadt und werde dem Ausbleiben gleich am Montag auf den Grund gehen.“

In seinem Jahresrückblick berichtete Littmann von zwei Brandeinsätzen. Außerdem hatten seine Kameraden gemeinsam mit Stützpunkt-Wehren an zwei großen Übungen teilgenommen. „Die gemeinsame Arbeit auf Stützpunktebene macht viel Spaß und wir freuen uns darüber, dass die Zusammenarbeit auf diesem Sektor intensiviert wird“, sagte Littmann.

Highlight des Jahres 2015 war der Feuerwehrgeburtstag, der im Sommer mit einem Seifenkistenrennen und einem Kuppel-Cup gefeiert wurde. Das Ereignis hoben auch die Jugendwartinnen Christina Götting und Juliane Martin in ihrem Bericht hervor. Dank ging an die Mitglieder des Reit- und Fahrstalles Tidow, die die Feuerwehr an ihrem großen Tag tatkräftig unterstützt hatten.

Jens Günther stellte sich den Boitzumern als neuer Kontaktbeamter der Polizei Springe vor. „Wir arbeiten hauptberuflich, hier bei der Freiwilligen Feuerwehr arbeiten sie ehrenamtlich - ich ziehe den Hut davor, mit welcher Professionalität und mit welchem Engagement sie wirken“, lobte Günther.

Stadtbrandmeister Herbert Tschöpe umriss die aktuelle Situation hinsichtlich der Fahrzeugbeschaffung und der Gebäudefragen. „Die Bausubstanz einiger Gerätehäuser muss dringend angefasst werden, aber auch einige andere öffentliche Gebäude sind sanierungsbedürftig. Hier wird ein Gesamtplan notwendig sein“, meinte er und warnte in Bezug auf die Feuerwehren: „Wenn die Substanz kaputt gespart wird, wird das freiwillige Engagement abschmelzen.“ Tschöpe forderte, dass die Feuerwehren die Chance erhalten sollen, zu zeigen, welches Potenzial in ihnen steckt. Die Feuerwehr Boitzum besteht aus 110 Mitgliedern, darunter 29 Aktive. Thorsten Bolduan wurde für einhundertprozentige Dienstbeteiligung belohnt.

Dirk Rocks und Michael Widemann wurden in den Vergnügungsausschuss gewählt, Schriftführer bleibt Edgar Martin. Der ehemalige Ortsbrandmeister Alex Holz erhielt eine Ehrung für 50 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit.

VON SIMONE HEMPELMANN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.