Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Falscher Polizist bestiehlt Seniorin in Springe

Erspartes ergaunert Falscher Polizist bestiehlt Seniorin in Springe

Eine 80-Jährige ist in Springe von einem Dieb, der sich als Polizist ausgegeben hatte, um ihr Erspartes gebracht worden. Der Unbekannte stahl der Seniorin am Donnerstag so 8000 Euro. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen.

Voriger Artikel
TTC Völksen kämpft mit der Sportstätten-Miete
Nächster Artikel
Er ist der Herr der Bienenbäume
Quelle: Symbolbild

Springe. Der Unbekannte hatte die 80-Jährige, die an der Prausnitzer Straße in Springe lebt, am Donnerstag gegen 9 Uhr angerufen und erklärt, dass er Polizeibeamter sei und eine Liste mit möglichen Einbruchsobjekten sichergestellt habe, auf der auch sie vermerkt sei. Der angeblich noch nicht festgenommene Straftäter ginge nun von Haus zu Haus, um Beute zu machen.

Der vermeintliche Polizist fragte die Seniorin über Geld, Schmuck und Sparbücher aus. Er brachte sie dazu, 8000 Euro von ihrem Sparbuch abzuheben und in einem Beutel im Garten zu deponieren. Dort sollte es ein Kollege abholen und in Sicherheit bringen. Gegen 13 Uhr wollte sich der angebliche Polizist noch einmal telefonisch melden.

Als dieser Anruf ausblieb, berichtete die Frau ihrem Lebensgefährten von dem Gespräch. Doch als sie im Garten nachsah, war der Beutel mit dem Geld verschwunden.

Die Polizei sucht nun dringend Zeugen, die zwischen 11 und 13 Uhr etwas an der Prausnitzer beobachtet haben. Sie sollen sich unter Telefon (0511) 109-5555 melden.

Zudem weist die Polizei darauf hin, dass ihre Beamte niemals jemanden dazu auffordern würden, Geld vom Konto abzuheben oder Schmuck zur Verwahrung mitnehmen würden.

sbü/r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.