Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Fortuna feiert das letzte Sommerfest

Völksen Fortuna feiert das letzte Sommerfest

Mit einem Sommerfest hat sich der Gesangverein Fortuna Völksen von seinen befreundeten Chören aus dem Ort verabschiedet. Der Verein löst sich zum Jahresende auf.

Voriger Artikel
Strohballen-Aktion der Aktion war doch genehmigt
Nächster Artikel
Stadt zahlt weniger für Energie

Wehmütiger Abschied: Fortuna Völksen singt bei seinem Sommerfest.

Quelle: privat

Völksen. Es war ein wehmütiger Abschied: Auch wenn der Chor am Ende des Sommerfestes das Lied „Auf Wiedersehen“ anstimmte, war allen Anwesenden bewusst, dass es ein Wiedersehen mit Fortuna Völksen nicht geben wird. Zuvor hatte der Vorsitzende Hans-Peter Vogt die Veranstaltung eröffnet und einen Blick zurück auf die 152 Jahre des Traditionschors geworfen.

Zu Gast waren neben Augusta Völksen und der Johanneskantorei der befreundete Chor Frohsinn aus dem Nachbarort Alvesrode. Selbstverständlich steuerten die angereisten Sänger auch verschiedene Stücke zum Programm des Sommerfestes bei. Zur Kaffeezeit spielte außerdem der Musikverein aus Völksen. Am Abend wurde gegrillt.

Verschwinden soll Fortuna Völksen aber nicht aus dem Ort, wie Vogt verkündete: Der Vorsitzende hofft darauf, dass eine Gedenktafel noch lange nach der Auflösung an den Gesangsverein erinnern wird.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.