Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Gemeinsam durchs Wasser

Springe Gemeinsam durchs Wasser

Die Aufforderung auf dem Plakat war nicht wörtlich zu nehmen: „Schwimmt mit uns einmal um Deutschland“ stand darauf.

Voriger Artikel
Polizei hebt Lager von Raddieb in Springe aus
Nächster Artikel
Premiere für die Pilze

Für das Projekt waren zwei Bahnen abgeteilt, auf denen Schwimmer unterschiedlichen Alters unterwegs waren. Voigtmann

Quelle: VOIGTMANN

Springe. Geht natürlich nicht, weil zum einen die fast 4000 Kilometer nicht an einem Tag von einer Person innerhalb von sechs Stunden zu schaffen sind - und zum anderen Deutschland nicht nahtlos von Wasser umgeben ist. Aber zusammen und in Schwimmbädern kann man 3621 Kilometer durchaus schaffen - und somit Deutschland symbolisch umrunden. Springe leistete zu dem ehrgeizigen Ziel am Wochenende seinen Beitrag.

Konkret geht es darum, Sponsorengelder für den Schwimmunterricht für bedürftige Kindern locker zu machen. Wenn die anvisierten 3621 Kilometer geschafft werden, gibt es 200 000 Euro für die gute Sache. Soweit der Plan. Geldgeber sind Einzelhandelsfirmen, Versicherungen und weltweit agierende Medienkonzerne.

Angelika Gandyra und Kerstin Callies vom Schwimmsportverein Springe von 1950, die im Hallenbad über die geschafften Bahnen Buch führen, geben ihre persönliche Einschätzung bekannt, wie viele Kilometer wohl in Springe geschwommen werden können: „Ich denke, wir werden etwa 54 schaffen“, hofft Angelika Gandyra vorsichtig. Kerstin Callies vermutet, dass es ein paar Kilometer mehr sein könnten.

Der 15-jährige Kevin Nguyen hat bereits 80 Bahnen von jeweils 25 Metern geschafft: „Ich hatte mir zwei Kilometer vorgenommen. Und habe immer zwischen Brustschwimmen und Kraulen gewechselt. Jetzt überlege ich, ob ich noch weiter schwimme“, sagt Kevin, der überzeugt ist, dass die beiden Damen mit ihrer Schätzung deutlich zu niedrig liegen. Und nimmt die nächste Runde in Angriff.

Inzwischen sind im Springer Bad sowohl ganz junge Wassersportler als auch ältere Teilnehmer für die Aktion ins Wasser gegangen. „Ich schätze, die jüngste Teilnehmerin war bisher fünf Jahre alt und die älteste über 70“, sagt Angelika Gandyra.

Am Ende der Schwimm-Unternehmung für den guten Zweck haben die 65 teilnehmenden Spendensammler tatsächlich fast 80 Kilometer im Wasser des Hallenbads zurückgelegt. In den 242 teilnehmenden Bädern wurden dabei insgesamt sogar 27 597 Kilometer im kühlen Nass überwunden - also haben die Schwimmer Deutschland mehr als 7,6-mal umrundet. Beachtliche Leistung.

Und wenn man diese große Gruppe als eine Einheit betrachtet, hat sie den Auftrag auf dem Plakat sogar mehr als erfüllt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.