Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Gymnasiasten und Lebenshilfe bringen „Zapp dich durch“ auf die Bühne

Springe Gymnasiasten und Lebenshilfe bringen „Zapp dich durch“ auf die Bühne

„Kunterbunt - das inklusive Theater“ hat ein neues Mitmachstück entwickelt und bringt behinderte und nicht behinderte Schauspieler gemeinsam auf die Bühne. Getreu dem Motto „Zapp dich durch“ widmeten sich die Teilnehmer des Theaterprojekts diesmal dem Fernseh- und Medienkonsum. Premiere ist am 17. Juni.

Voriger Artikel
Schüler protestieren für ihren Hausmeister
Nächster Artikel
Bürgermeister macht Hauptschul-Absolventen Mut

OHG-Schüler und Lebenshilfe-Bewohner stemmen das fünfte Theaterprojekt gemeinsam.FOTO: SZABO

Springe. Die Darsteller des Bühnenstücks sind die Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums (OHG) und die Bewohner der Lebenshilfe Springe.

„Die Idee kam von den Darstellern. Alle wollten sich kritisch mit Fernsehsendungen auseinandersetzen“, sagt Theaterpädagogin Delphine Hindemitt von der Kunstschule Noa Noa aus Barsinghausen. „Zapp dich durch“ soll gleichwohl kritisch und unterhaltsam sein. Und - so viel kann vorweggenommen werden - es werden einige sehr bekannte Fernsehformate wie „Bauer sucht Frau“ und Werbespots thematisiert und „auf die Schippe genommen“, so Reymann.

Ein solch ambitioniertes Projekt verläuft nicht immer reibungslos. „Probleme gibt es immer“, sagt Hindemitt. Sie seien jedoch nur organisatorischer Natur, wie zum Beispiel der Bau einer Rampe, um mit einem Rollstuhl einen Zugang auf die Bühne zu gewährleisten. Auch die unterschiedlichen Verpflichtungen der Schüler seien manchmal schwierig - denn besonders vor dem Abitur bedeutet der Schulalltag viel Stress und Arbeit und so ein Projekt beanspruche nun mal viel Zeit. „Zwischenmenschlich klappt es aber super“, sagt die erfahrene Theaterpädagogin. Und die Lebenshilfe? „Jeder Bewohner hat einen Begleiter, weil es nicht immer ohne Hilfe Dritter geht“, sagt Reymann. Die Erfahrung habe aber bisher gezeigt, dass es wunderbar klappt.

Die Aufführung findet am Sonnabend, 17. Juni, um 13.30 Uhr in der Aula des Otto-Hahn-Gymnasiums statt. Der Eintritt ist kostenlos. Im Anschluss an die Aufführung lädt die Lebenshilfe Springe, wie bereits in den vergangenen Jahren, zum Tag der offenen Tür ein.

Von Patricia Szabo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.