Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Hausbewohner mit Pfefferspray attackiert

Rethmar Hausbewohner mit Pfefferspray attackiert

Ein unbekannter Mann hat einen 53-Jährigen in dessen Haus an der Ringstraße in Sehnde-Rethmar überfallen und ihm Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Da sich das Opfer allerdings heftig wehrte, ergriff der Angreifer die Flucht.

Voriger Artikel
Auf den Anschluss warten
Nächster Artikel
Gras drüber gewachsen

Nach der Pfeffersprayattacke ist der Täter geflüchtet.

Quelle: Symbolbild

Sehnde . Der Täter nutzte am Freitagabend die offen stehende Haustür, während der 53-Jährige im Wohnzimmer schlief. Als dieser aufwachte, stand ein mit einer schwarzen Pudelmütze mit Augenschlitzen Maskierter vor ihm und sprühte dem Hausbewohner sofort etwas ins Gesicht - vermutlich Pfefferspray. Als der 53-Jährige aufsprang, um sich schlug und laut um Hilfe rief, flüchtete der Eindringling - ohne Beute.

Das leicht verletzte Opfer informierte anschließend die Polizei, es wurde vor Ort von einer Rettungswagenbesatzung medizinisch versorgt. Die Hintergründe der Tat sind bislang unklar, die Ermittlungen dauern an.
Der Täter ist zirka 1,80 Meter groß, hat eine sportlich-muskulöse Figur und trug einen schwarz-beigen Pullover. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter derTelefonnummer (0511)
109-5555 zu melden.

r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.