Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Jamie-Lee aus ... „bei Hannover“

Bennigsen Jamie-Lee aus ... „bei Hannover“

Wenn Medien erklären, wo Jamie-Lee Kriewitz, die diesjährige deutsche Hoffnung beim Eurovision Song Contest (ESC), herkommt, wird es manchmal kompliziert. Wer kennt eigentlich jenseits der Grenzen der Region Hannover den Ort Bennigsen?

Voriger Artikel
Freibäder starten in die Saison
Nächster Artikel
Springe feiert 20 Jahre Inklusion

Export aus Bennigsen: Die 18-jährige Jamie-Lee Kriewitz befindet sich bereits in Schweden und absolviert Termine - wie hier im Open-Air-Museum „Skansen“ in Stockholm.

Quelle: Britta Pedersen/dpa

Springe. Theoretisch sollte seit einigen Monaten ja fast jeder Bennigsen kennen, nachdem die damals 17-Jährige bei dem TV-Format „The Voice of Germany“ auftrat, gewann und schließlich auch aus dem nationalen ESC-Vorentscheid als Siegerin hervorging.

Aber weit gefehlt. Je weiter weg von Bennigsen man kommt, desto weniger weiß der Durchschnitts-mensch, wo er es verorten soll. Also behelfen sich die Medien bei Berichten über Jamie-Lee oft mit anderen Ortsmarken. Einige Beispiele: Der „Stern“ und der „Express“ schreiben über Jamie-Lee, dass sie aus Springe bei Hannover stammt - nicht falsch. Auch für „Spiegel Online“ kommt die Manga-Queen gebürtig „aus dem niedersächsischen Springe, nicht weit von Hannover“.

Die „Augsburger Allgemeine“ hält es besonders allgemein: Jamie-Lee komme „aus derselben Ecke in Deutschland wie Lena Meyer-Landrut“ - für ESC-Fans von außerhalb eine wichtige Orientierung. Für die „Nordwest-Zeitung“ existieren weder Bennigsen noch Springe: Hier kommt die Bennigser ESC-Kandidatin einfach nur aus Hannover. Richtig schwammig drückt es der NDR aus: „Die 18-jährige Jamie-Lee Kriewitz aus der Region Hannover“, heißt es hier.

Dass Bennigsen nicht immer genannt wird, hatte auch schon Ortsbürgermeister Volker Gniesmer bedauert. Beim Blick auf Internetseiten wie beispielsweise der von tz.de dürfte er sich wieder freuen: Dort heißt es ganz detailliert, die Sängerin komme „aus dem 4000-Seelen-Dorf Bennigsen, einem Ortsteil von Springe“.

Sandra Hermes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stefanie Kloß
Foto: Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß verlässt die Jury von "The Voice".

Am Dienstagabend feierten Silbermond in der TUI-Arena den Auftakt ihrer großen Sommertour. Frontfrau Stefanie Kloß will sich jetzt wieder ganz ihrer Band widmen – und steigt deswegen vorerst als Jurorin bei "The Voice" aus.

mehr
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.