Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Kompost macht gute Laune

Springe Kompost macht gute Laune

Auf dem Parkplatz vor dem Hallenbad gibt Aha kostenlos Kompost ab - zur Freude auch von Birgit Enzweiler und ihrer kleinen Enkelin Lisa.

Voriger Artikel
Abschlusskonzert nach Lehrgang
Nächster Artikel
Beim Kinderschutzbund ist das Geld knapp

Freuen sich: Birgit Enzweiler und Enkelin Lisa.

Quelle: Mischer

Springe. „Nach dem Düngen hiermit gehen meine Feigen ab wie Schmidts Katze“, sagt Jürgen Dörries erfreut. Auch Birgit Enzweiler mit ihrer Enkelin Lisa (Foto) ist begeistert vom Kompost, den die Aha auf dem Parkplatz vorm Hallenbad kostenlos abgibt. Insgesamt 30 Tonnen Kompost verschwinden an diesem Tag in Eimern, Säcken und Anhängern von Springern, die ihn gut gebrauchen können: ein riesiger schwarzer Haufen, der es in sich hat. „Als Dankeschön dafür, dass die Kunden uns ihren Kompostabfall überlassen, geben wir ihn in veredelter Form zurück“, sagt Aha-Mitarbeiterin Belinda Schenkling.

Veredeln heißt konkret, dass der Kompost innerhalb von zwölf Wochen im Kompostwerk Lahe entsteht. Im Garten würde dieser Prozess ein Jahr dauern. Dabei bekommt der nährstoffreiche Dünger so viel Wärme, dass unangenehme Überraschungen ausbleiben. „Giersch überlebt das nicht“, sagt ein Aha-Mitarbeiter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.