Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Landessuperintendentin predigt am Deister

Springe Landessuperintendentin predigt am Deister

Hoher Besuch in Springe: Landessuperintendentin Petra Bahr besucht am Sonntag, 9. April, die St.-Andreas-Gemeinde. Anlass ist der feierliche Abschluss der Ausstellung „Lutherbilder aus sechs Jahrhunderten“.

Voriger Artikel
OVG: Thomas Smollich ist Präsident
Nächster Artikel
Saumäßig süß

Landessuperintendentin Petra Bahr predigt am Sonntag in St. Andreas.

Quelle: Patrice Kunte

Springe. Die 50-jährige Theologin, die seit Januar dem Kirchensprengel Hannover und damit rund 550.000 Christen vorsteht, hält die Predigt im Gottesdienst. „Ich freue mich, eine aktive, engagierte Gemeinde kennenzulernen. In St. Andreas ist es gelungen, sich das reformatorische Erbe einerseits kritisch anzueignen und es anderseits in moderner Weise zu präsentieren“, kommentiert Bahr ihren ersten Besuch einer Kirchengemeinde als Landessuperintendentin.

Anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums hat die Wanderausstellung vier Wochen Station in Springe gemacht. „Mit bisher rund 1500 Besuchern stieß die Ausstellung auf große Resonanz über die Kirchengrenzen hinaus“, sagt Gemeindepastor Eckhard Lukow. Nach dem Gottesdienst, der um 11 Uhr beginnt, lädt die Gemeinde zum Fastenbrechen bei einem mittelalterlichen Festmahl mit Luther-Bier und Spanferkel ein. Dort haben Besucher die letzte Gelegenheit, sich selbst ein Bild von Luther zu machen.

von Saskia Helmbrecht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.