Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Lieber auf dem Bürgersteig

Springe Lieber auf dem Bürgersteig

Auf dem Bürgersteig fahren ist für Radfahrer generell tabu. Ausnahmen: Kinder bis acht Jahren müssen den Gehweg benutzen, Kinder bis zehn Jahren dürfen den Gehweg nutzen.

Springe. Was viele Eltern nicht wissen: An Kreuzungen und Einmündungen müssen die Kleinen absteigen und das Fahrrad herüberschieben.

Bei allen, die älter sind, geht der Gesetzgeber davon aus, dass sie das Fahrrad so sicher beherrschen, dass sie auch schneller als Schrittgeschwindigkeit fahren. So schnell ist das Fahren auf dem Gehweg nämlich erlaubt, wenn der Weg per Schild „Radfahrer frei“ auch von Velos befahren werden darf. Weil es ein Gehweg ist, haben Fußgänger dort absoluten Vorrang vor dem Radverkehr. Auf sie ist besondere Rücksicht zu nehmen. Bei Bedarf ist anzuhalten. Heißt konkret: Immer, wenn es eng wird, muss der Radler absteigen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.