Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Malerspaß mit der Sprühpistole

Springe Malerspaß mit der Sprühpistole

Ob Eiffelturm, Comic-Figur oder Softeis: Die Wunschmotive der Jugendlichen könnten verschiedener nicht sein.

Voriger Artikel
Eine heikle Vergangenheit
Nächster Artikel
Ampelbau: Alles voll im Plan

Katja Kemmena (2. v. r.) erklärt Amy, Tobias, Ellen und Sören (v. l.) die Airbrush-Technik. Hoffmann

Springe. Bei einer Aktion im städtischen Jugendzentrum sammeln Kinder seit gestern erste Erfahrungen mit der Airbrush-Kunst.

Beim Malen mit der Sprühpistole sind der Kreativität fast keine Grenzen gesetzt. Bevor es zum künstlerischen Teil übergeht, müssen jedoch Sprühschablonen angefertigt werden. Wo früher noch Cuttermesser zum Einsatz kamen, erledigt nun ein Schneidecomputer präzise und komfortabel die Arbeit. Unterstützt werden die Kinder von Sabrina Vegadus und Katja Kemmena, die das Projekt bereits im zweiten Jahr betreuen. So wird Tomke, 11 Jahre, per Airbrushtechnik die Skyline von Berlin auf ein Gemälde zaubern. Besonders spannend ist es am Mittwoch: Dann können die Teilnehmer ihre Motive auf eigene Gegenstände sprühen. Sören (13) plant, mit einem Wolfskopf seinem Longboard eine persönliche Note zu verleihen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.