Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Mit 38 eine neue Ausbildung

Springe Mit 38 eine neue Ausbildung

Mascara, Make-up, Lidschatten, Kajal: Für Hayat Nemnezi dreht sich alles um Kosmetik. Sie hat an den Berufsbildenden Schule Springe (BBS) die zweijährige Berufsfachschule Kosmetik erfolgreich abgeschlossen. Das Besondere: Für die 38-Jährige aus der Türkei ist es die zweite Ausbildung.

Voriger Artikel
Die Abwanderer
Nächster Artikel
Angst vor den Wechselkursen

Hayat Nemnezi hat ihre Kosmetikausbildung an der BBS erfolgreich abgeschlossen - mit 38 Jahren.

Springe. Seit 23 Jahren ist Nemnezi in Springe, mit ihrem Ehemann, der gebürtig aus der Deisterstadt stammt, kam sie aus der Türkei nach Deutschland. Vor 16 Jahren hat das Ehepaar ein Haus gekauft und sich hier ein Zuhause eingerichtet. Ihre erste Ausbildung absolvierte Nemnezi vor sechs Jahren im Café Marx als Konditoreifachverkäuferin. Ihr Traum war aber immer die Kosmetik. Jetzt, wo ihre drei Kinder volljährig sind und ausziehen werden, hat sich die 38-Jährige ihren Traum erfüllt. Vorher sei es zeitlich einfach schwierig gewesen. „Ich bin sehr glücklich. Die Entscheidung, mich an der BBS anzumelden, fiel in der letzten Minute. Ich habe es nicht bereut“, sagt Nemnezi. Gleichzeitig mit ihrem jüngsten Sohn hat Nemnezi ihre Ausbildung jetzt abgeschlossen. Der 18-Jährige hatte sich für die Gastronomie entschieden. „Einen Tag später als mein Sohn bekam ich meinen Abschluss“, erinnert sie sich.

Ihre Familie sei sehr stolz auf sie. „Ich möchte auch ein Vorbild sein, den Mut zu haben, einen zweiten Bildungsweg einzuschlagen, egal, in welchem Alter.“ Ihr Ziel: ein eigenes Kosmetikstudio in Springe zu haben.

Viele 16-jährige BBS-Schüler waren am Anfang neugierig und waren überrascht über die dreifache Mutter. „Ich wurde gefragt, warum ich das mache, und habe erklärt, dass es immer mein Traum war. Das konnten viele verstehen.“ „In den altersgemischten Klassen herrscht sogar ein besseres Klima“, sagt BBS-Lehrerin Anke Tischler, die Nemnezi zwei Jahre lang begleitet hat. „Ich hatte auch schon eine Schwiegermutter mit Schwiegertochter in einer Klasse.“

Die Kinder von Nemnezi haben sie sehr unterstützt. An ihrer 21-jährigen Tochter konnte sie ihre Kosmetikkenntnisse gleich ausprobieren. Auch bei den Power-Point-Präsentationen haben ihr die Kinder geholfen. Im zweiten Ausbildungsjahr habe sie ein Praktikum in einem Kosmetikstudio in Bad Münder gemacht und sich wieder bestätigt gefühlt: „Das ist der richtige Beruf.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.