Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Mitarbeiterzahl bei Paulmann auf Rekordwert

Völksen Mitarbeiterzahl bei Paulmann auf Rekordwert

So viele Stellen wie noch nie, mehr als 200 neue Produkte und ein eigener YouTube-Kanal im Internet: Für das Völksener Unternehmen Paulmann geht nicht nur ein erfolgreiches Jahr zu Ende, auch für 2014 sieht es jetzt schon gut aus.

Voriger Artikel
Historische Mauer eingerissen
Nächster Artikel
Diebe stehlen Alkohol aus Wohnhaus

Unterstützen die Jugend: Sprecherin Viola Peine (von links), Ortsbürgermeisterin Sigrid Hachmeister und Geschäftsführer Detlev Paulmann.

Quelle: Tobias Lehmann

Springe. „Wir planen mit einem moderaten und profitablem Wachstum“, sagte Geschäftsführer Detlev Paulmann am Montag. Ein Grund dafür ist, dass es der Lichtindustrie in Deutschland gut gehe. „Das ist ein stabiler Anker in Europa“, sagte Paulmann, dessen Unternehmen in 40 Ländern aktiv ist. Zurzeit sind am Standort Völksen 270 Mitarbeiter beschäftigt, so viele wie nie zuvor in der rund 30-jährigen Unternehmensgeschichte. Im nächsten Jahr sollen zehn zusätzliche Stellen geschaffen werden, dazu fünf Ausbildungsplätze. Bereits 2012 wurden 21 zusätzliche Mitarbeiter eingestellt. „Der Bedarf war da“, sagte Paulmann. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 500 Mitarbeiter.

Geplant ist zudem, mehr als 200 neue Produkte zu entwickeln, unter anderem im Bereich LED-Stripes und Licht für Außenanlagen. Auch der eigene YouTube-Kanal, eine öffentliche Video-Plattform im Internet, soll mit weiteren Informationen rund ums Licht ausgebaut werden.

Spende

10.000 Euro für die Jugendarbeit

Die Leuchtenfirma Paulmann in Völksen unterstützt die Jugendarbeit im Springer Stadtgebiet mit 10.000 Euro. 7500 Euro überreichten Geschäftsführer Detlev Paulmann und Firmensprecherin Viola Peine am Montag Springes Bürgermeister Jörg-Roger Hische und Fachdienstleiterin Gabriele Tegtmeyer. „Jugendarbeit liegt uns am Herzen. Wenn wir diese in der Stadt unterstützen können, ist das toll“, sagte Paulmann.

Hische bedankte sich: „Das macht kein anderes Unternehmen in der Stadt. Es ist ein Alleinstellungsmerkmal“, sagte er. Laut Tegtmeyer soll ein Teil des Geldes für drei Flachbildfernseher für die Jugendzentren in Bennigsen, Eldagsen und Springe verwendet werden. Der Rest werde als Rücklage für das Jugendmobil angelegt, falls Reparaturen anstehen. Möglicherweise kann die Summe bereits für das neue Jugendmobil gespart werden, das in ein paar Jahren gekauft werden soll. 2500 Euro überreichten Paulmann und Völksens Ortsbürgermeisterin Sigrid Hachmeister, um damit die Jugend direkt in Völksen zu unterstützen. Hachmeister wird das Geld an mehr als zehn Vereine verteilen, die die Jugend fördern wie die Feuerwehr sowie Sport- und Musikvereine.

Tobias Lehmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.