Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Motorradunfall: Wer ist gefahren?

Springe Motorradunfall: Wer ist gefahren?

War er es - oder war er es nicht? Mit dieser Frage befassen sich derzeit die Ermittler der Springer Polizei nach dem spektakulären Motorradunfall auf der Bahnhofstraße. Nach der Kollision mit einem Ford Fiesta war der Fahrer der Kawasaki Ninja, wie berichtet, geflüchtet. Dabei behielt er den Helm auf dem Kopf.

Voriger Artikel
Bewährung für Vergewaltiger
Nächster Artikel
Ist nach zwei Jahren Schluss?

Ein 23-jähriger Mann will die Kawasaki gesteuert haben. Der Fahrzeughalter hat der Polizei Abschürfungen gezeigt.

Quelle: Symbolbild

Springe. Eine Passantin, die ihn zurück zum Unfallort schicken wollte, ignorierte er und marschierte zielstrebig die Straße Am grünen Brink Richtung Fünfhausenstraße entlang. Irgendwo dort legte er den Schutzhelm offenbar ab. Es ist nicht auszuschließen, dass der Mann unter Schock stand. Das Team des später herbeigerufenen Krankenwagens, das sich um den Mann kümmern wollte, machte sich auf die Suche nach dem Unfallfahrer. Ohne Erfolg.

Die Besatzung des später herbeigeeilten Streifenwagens setzte ihm ebenfalls nach. Auch sie fanden den Flüchtigen nicht. Rund 30 Minuten, nachdem der Fahrer verschwunden war, stellte sich ein 23-jähriger Mann den Polizeibeamten - allerdings ohne Helm. Er gab an, das Motorrad, das auf seinen Namen zugelassen ist, selbst gesteuert zu haben.

Zeugen berichten indes, der Fahrer habe eine zierlichere Statur gehabt. Die Ergebnisse erster Untersuchungen der Springer Polizei sprechen allerdings für die Version des 23-Jährigen: Die Beamten haben bei ihm nämlich Abschürfungen gefunden, die womöglich von dem Motorradunfall herrühren könnten. Die Ermittlungen dauern an. Dem Fahrer droht eine Strafe wegen Fahrerflucht.

Von Ralf T. Mischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.