Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
OHG-Schüler siegen bei Theater-Wettbewerb

Springe OHG-Schüler siegen bei Theater-Wettbewerb

Ein Wahnsinns-Erfolg mit dem Thema Wahnsinn: Die Schüler vom Otto-Hahn-Gymnasium haben beim renommierten Theaterfestival „Jugend spielt für Jugend“ den dritten Platz abgeräumt und sich gegen acht andere Schulen durchgesetzt.

Voriger Artikel
Später und teurer
Nächster Artikel
„Gemeinsam erreichen wir mehr“

Mit ihrem Stück zum Thema „Wahnsinn“ haben die OHG-Schüler den dritten Platz beim Festival gewonnen. Foto: Helmbrecht

Springe. Hinter den Schülern liegt eine schöne, aber auch stressige Probenzeit - auch an den Wochenenden trafen sie sich zum Üben. Doch die harte Arbeit hat sich gelohnt.

Ihr Preis beinhaltet einen zweitägigen Theaterworkshop mit anschließender Aufführung im Ballhof in Hannover. „Das ist der beste Preis von allen“, sind sich die zehn Elftklässler einig. Die Jury vom Festival lobte das Stück, lediglich das Tempo wurde von den Experten kritisiert. „Ich bin sehr stolz auf das Ergebnis“, lobt auch Lehrer Matthias Pfau, der die Arbeitsgemeinschaft „Darstellendes Spiel“ geleitet hat. In ihrem Stück haben sich die Jugendlichen mit dem Wahnsinn im Schulalltag beschäftigt und verschiedene Facetten des Themas präsentiert. Gemeinsam mit ihrem Profi-Coach Florian Frenzel haben sich die Schüler enorm weiterentwickelt. „Er hat die Jugendlichen so weit gebracht, das gesamte Stück in ihren Rollen zu bleiben. Das ist extrem wichtig im Schauspiel“, so Pfau.

Aber nicht nur mit einem lachenden Auge sind die Schüler vom Festival zurückgekehrt. „Es ist alles so schnell vorbeigegangen, wir sind auf jeden Fall traurig, dass es schon vorbei ist.“ Im nächsten Jahr soll es aber wieder weitergehen.

Das nächste Theaterprojekt steht auch schon in den Startlöchern. Am kommenden Sonnabend, 18. Juni, wird die Schauspielgruppe „Kunterbunt“ in der Aula auftreten. Das inklusive Theaterstück „Durch Raum und Zeit“ ist eine Kooperation von den Gymnasiasten mit der Lebenshilfe Springe und der Kunstschule Noa Noa aus Barsinghausen. Beginn ist um 12 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.